Fr, 18. Jänner 2019

Große Aufregung

18.10.2016 14:04

Tierschützer statt Welpenmafia in Bruck/Leitha

Große Aufregung um zwei bulgarische Kleintransporter mit 120 Hunden und Katzen an Bord, die am Wochenende in Bruck an der Leitha angehalten worden waren. Statt wie zuerst befürchtet um Welpenhändler soll es sich stattdessen um einen Zusammenschluss verschiedener Tierschutzvereine gehandelt haben, die bereits vermittelte Vierbeiner nach Österreich und Deutschland brachten.

Nach ersten Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich waren für die Straßentiere im Alter von wenigen Wochen bis zu etwa einem Jahr entweder keine oder verfälschte EU-Tierpässe vorhanden. Auf krone.at-Nachfrage stellte sich nun heraus, dass alle Vierbeiner die erforderlichen Papiere gehabt haben, aber vereinzelt der Verdacht auf Fälschung der Altersangaben besteht.

"Beschlagnahme nicht gerechtfertigt"
In Absprache mit einer Tierärztin wurde die Weiterfahrt gestattet, da eine Beschlagnahme gesetzlich nicht gerechtfertigt war und alle Tiere bereits einen Besitzer hatten, der in Österreich oder Deutschland auf sie wartete - es sei daher im Sinne der Vierbeiner gewesen, sie nicht festzuhalten, so Kontrollinspektor Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion. Man habe also genau gewusst, wohin die Hunde und Katze gebracht werden.

Zwei Katzen in gesundheitlich schlechtem Zustand
Der Gesundheitszustand der Vierbeiner sei gut gewesen, bis auf den zweier Katzen. Die Stubentiger wurden in ein Tierheim gebracht, um sie dort zu versorgen. Baumschlager sieht derartige Transporte kritisch: "Tiere sollte man grundsätzlich nicht aus dem Ausland beziehen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auf Nummer sicher
Welche Versicherung braucht mein Eigenheim?
Bauen & Wohnen
„Bright Memory“
Bombast-Shooter aus China begeistert die Welt
Video Digital
Vor Bundesliga-Start
Alaba zuversichtlich: „Wir werden noch Meister“
Fußball International
Auch Hütter ist zurück
Der Freund im Pyjama hält Lindsey bei Laune
Wintersport
Mainz-Legionär im Talk
Phillipp Mwene - Absteiger mit Aufstiegsgarantie
Fußball International
Riesenpanne
Barcelona droht der Ausschluss aus dem Cup!
Fußball International
Alabas Bayern-Analyse
„Wollen einen Sieg nach dem anderen einfahren“
Fußball International
„Meine Beine!“
Prinz Philip (97) von Anwalt aus Wrack gerettet
Video Stars & Society
Tabuthema
Schmerz als Lustkiller
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.