Do, 18. Oktober 2018

Anschlag simuliert

14.10.2016 20:59

Terror in Wien: "Man muss vorbereitet sein"

Nahe des stillgelegenen Gaswerks Leopoldau wird ein Terrorangriff simuliert. Eingebunden sind Polizei, die Spezialeinheiten WEGA, Cobra und Rettungskräfte. Im Zuge der Übung verschanzen sich Täter nach einem Schusswechsel in einem Gebäude. Dass eingeschleuste Schläfer des Islamischen Staates einen Terrorangriff auf Österreich planen, ist die perfekte Ausgangslage für eine Anti-Terror-Übung. Aber ist es auch eine reale Bedrohung?

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).