So, 22. Juli 2018

Kampf um F1-Krone:

10.10.2016 09:43

WM entschieden? Lauda schreibt Hamilton bereits ab

Für Niki Lauda ist die Vorentscheidung bereits gefallen: Er hat Lewis Hamilton bereits abgeschrieben! Nur noch vier Rennen stehen am Programm und Nico Rosberg hat nach seinem Sieg in Suzuka (Highlights oben im Video) die besten Karten auf den WM-Titel.

Der Mercedes-Aufsichtsratschef stellte gegenüber "Sky" nach dem Rennen in Japan klar: "Wenn das alles normal weitergeht, wird Lewis Nico nicht mehr erwischen. Das ist für mich sonnenklar."

Lauda lobte den deutschen WM-Leader in höchsten Tönen: "Nico fährt grundsätzlich konstanter und besser als im letzten Jahr. Er ist einfach stärker und aggressiver geworden, macht einen Superjob." In den vergangenen beiden Jahren konnte Hamilton seinen Teamkollegen noch hinter sich lassen. Nun führt Rosberg mit 33 Punkten schon relativ deutlich in der Fahrerwertung. Selbst wenn Hamilton alle vier ausstehenden Rennen gewinnen und Rosberg stets Zweiter werden würde, könnte der Brite seinen Rivalen in der WM nicht mehr abfangen. Für Lauda ist eines ganz klar: "Nico hat die kleinen Schwächen, die er gegenüber Lewis hatte, voll kompensiert."

Auf der Jagd nach seinem ersten Titel zeigt Rosberg weiter keine Nerven: "Ich versuche, mich einfach Rennen für Rennen zu fokussieren, das funktioniert ja ganz gut." Sein Erfolgsrezept: "Ich habe gelernt, meine Energie nicht mehr mit Müll zu vergeuden." Was er in Suzuka wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.