Mo, 23. Juli 2018

Tarife niedriger

09.10.2016 12:59

So sparen Sie Heizkosten

"Da Summa is’ uma", die Heizsaison hat bereits begonnen. Doch heuer gibt’s gute Nachrichten für all jene, die es gerne schön warm und behaglich haben wollen in ihren eigenen vier Wänden: Sowohl Heizöl- als auch Pelletspreise sind niedriger als im Vorjahr, und auch die Gastarife wurden von einigen Anbietern gesenkt.

Was die Heizkosten betrifft, sollten die Steirer diesmal mit einem blauen Auge davonkommen. Denn für Öl muss man heuer um gut 8  Prozent weniger berappen als im Vorjahr, laut Arbeiterkammer kommt ein 3000-Liter-Tank im Schnitt auf 1854 Euro. Wobei sich ein Tarifvergleich lohnt - denn zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter liegen immerhin 123 Euro.

Stabil sind aktuell auch die Pelletspreise, im Vergleich zu 2015 liegen sie um gut 3 Prozent niedriger. Im Durchschnitt müssen  die heimischen Konsumenten für eine Tonne Holzröllchen etwa 220 Euro bezahlen.

Auch beim Gas gehen viele Lieferanten runter vom Gas: Für 30.000 Kunden senkte beispielsweise die Energie Steiermark ihre Tarife um sieben Prozent. Und auch hier lohnt es sich, genau hinzuschauen: Denn wer zum günstigsten Anbieter wechselt, kann sich nach Recherchen der E-Control im ersten Jahr 460 Euro sparen (www.e-control.at)!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.