Sa, 22. September 2018

Aufregung in Suzuka

08.10.2016 17:25

Eklat! Hamilton schweigt "respektlose" Reporter an

Weltmeister Lewis Hamilton hat am Samstag beim Grand Prix von Japan in Suzuka für einen Eklat gesorgt. Nach dem Qualifying weigerte sich der Brite bei der obligaten Presserunde in der Mercedes-Hospitality, Fragen der wartenden Journalisten zu beantworten. Als Grund gab Hamilton an, dass einige Medien respektlos über ihn berichtet hätten.

Anlass war Hamiltons Verhalten bei der Donnerstags-Pressekonferenz gewesen, bei der er - wieder einmal - lieber mit seinem Mobiltelefon gespielt hatte als Fragen vernünftig zu beantworten. Dabei hatte er etwa auf Snapchat Fotos von sich und Fahrer-Kollegen mit Hasenohren verziert. Dafür war er vor allem in den britischen Medien hart kritisiert worden.

"Das war respektlos"
"Ich bin nicht hier, um ihre Fragen zu beantworten", schmiss er nun am Samstag den Journalisten in Suzuka hin, obwohl die angesprochenen Medien offenbar nicht im Raum waren. Zumindest versuchte Hamilton in den wenigen Minuten seiner Anwesenheit einen Erklärungsversuch. "Das damals war doch nur ein Scherz. Sollte ich damit respektlos gewesen sein, dann war das ganz ehrlich nicht meine Absicht", sagte er und ergänzte. "Aber noch viel respektloser war, was dann weltweit geschrieben wurde."

Bevor er dann abmarschierte, machte er noch klar. "Ich habe nicht vor, noch viel öfter wegen solcher Vorfälle hier zu sitzen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.