Di, 23. Oktober 2018

Dutzende Tote

06.10.2016 14:22

Hurrikan "Matthew" zog eine Spur der Verwüstung

Die Zahl der Todesopfer durch den Hurrikan "Matthew" ist auf mindestens 27 gestiegen. Allein in Haiti kamen 23 Menschen ums Leben, vier Todesopfer gab es in der Dominikanischen Republik. Der Wirbelsturm traf am Donnerstag mit leicht abgeschwächten Windgeschwindigkeiten von immer noch 185 Stundenkilometern im Zentrum der Bahamas auf Land. In Haiti waren einige Regionen im Süden von der Außenwelt abgeschnitten. Landesweit wurden neun neue Cholerafälle registriert. Hilfsorganisationen kümmerten sich vor allem um die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser. Nach vorläufigen Behördenangaben wurden rund 2000 Häuser überschwemmt und zehn Schulen schwerbeschädigt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).