So, 22. Juli 2018

Jetzt im Kino

05.10.2016 14:24

"Blair Witch" - das Grauen lauert wieder im Wald

Das pure Grauen, es lauert wieder im finsteren Tann. Da stolpert Lane (Wes Robinson), Bruder eines Mädchens, das vor 17 Jahren im Gruselwald von Maryland verschwand, mit ein paar Freunden durchs Gehölz. Klar, dass die Nacht, die den jungen Leuten bevorsteht, zum Höllentrip gerät, und das, obwohl die Youngsters mit modernster Technik "verkabelt" sind.

Man sieht fast nix - noch einmal wird panische Kamerawackelei als Stilmittel bemüht -, hört aber umso mehr. Kurz, die Horroreffekte kommen großteils von der Tonspur, die menschliche Urängste akustisch "aufzuganseln" weiß, für Kurzzeitschwitzhändchen sorgt und aus dem detektivischen Abenteuertrip ein, ja klar, Projekt des Filmstudenten Lane im semidokumentarischen Stil macht. Furcht aus der Retorte.

1999 hatten zwei Jungregisseure mit dem billig gedrehten Horrorfilm "The Blair Witch Project" einen Überraschungshit geliefert, der weltweit knapp 250 Millionen Dollar einspielte. Der als Dokudrama gedrehte Gruselfilm zeigte angeblich authentische Aufnahmen von US-Studenten, die in einem Wald eine Doku über die Legende der Blair-Hexe drehen wollten. Doch dann verschwinden die Studenten spurlos, nur ihr verwackeltes Filmmaterial wird gefunden.

2000 wurde die Hexenjagd fortgesetzt; der dritte Teil unter der Regie von Adam Wingard spielt nun 20 Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden der Hobbyfilmer in dem Horror-Wald, als sich eine Gruppe Studenten erneut auf die Suche macht.

Kinostart von "Blair Witch": 7. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.