Bildungsoffensive

Landtag macht jetzt Druck für Medizin-Uni in Linz

Oberösterreich verstärkt die Anstrengungen, eine Medizin-Universität nach Linz zu holen, Bühne dafür ist heute die Landtags-Ausschussrunde. Die Überzeugung, dass Oberösterreich der ideale Standort ist, wird durch eine Ressourcenanalyse untermauert, zugleich bewirbt sich das Land offiziell per Bundesresolution um die Uni.

„Oberösterreich wäre ein guter Boden für eine Medizin-Universität“, ist nicht nur SP-Klubobmann Karl Frais überzeugt. Auch VP, FP und Grüne teilen diese Haltung, die die Landesregierung nun im Auftrag des Landtages durch eine konkrete Ressourcenanalyse untermauern soll.

Fündig wird sie zum Beispiel in den Bereichen Medizintechnik und Bioinformatik werden - Fachgebiete, die auch Schwerpunkte einer solchen neuen Medizin-Uni werden könnten. Auch die Geriatrie, also die Lehre von den Krankheiten des Alters, könnte ein Brennpunkt einer solchen Uni werden, wie sich die Grünen wünschen.

Aber auch bei der bereits bestehenden Kepler-Uni setzt Oberösterreichs Landtag an. So befürworten und unterstützen die Politiker gegenüber dem Bund den geplanten Ausbau der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, wie er sich etwa im Science Park manifestiert. Auch eine Stärkung des geistes- und sprachwissenschaftlichen Angebots - gemeinsam mit der Fernuni Hagen - will der Landtag.

 

 

Foto: Chris Koller

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol