Mi, 15. August 2018

Aktionswoche

01.10.2016 16:45

Mit Armbändern sichtbar sicher

In der dunklen Jahreszeit sind Fußgänger im Straßenverkehr besonders gefährdet. Denn gerade bei Nebel und schlechter Sicht steigt die Gefahr, zu spät von einem Autolenker wahrgenommen zu werden. Mit einer Aktionswoche wollen ARBÖ und die "Krone" die Kärntner heuer sichtbar sicher machen.

Und das soll mit reflektierenden Armbändern gelingen. Denn die speziellen Materialien ermöglichen es, dass Fußgeher oder Radler in der Dunkelheit schneller gesehen werden. Ein Autofahrer nimmt eine dunkel gekleidete Person in der Dunkelheit erst in einer Entfernung von knapp 30 Meter wahr, bei reflektierendem Materialien erhöht sich die Entfernung auf mehr als 160 Meter.

"Solche Bänder können Leben retten", weiß daher Kärntens ARBÖ-Geschäftsführer Thomas Jank, der noch weitere Sicherheitstipps parat hat: "Neben reflektierenden Materialen sollten Fußgänger, Radfahrer und Motorradlenker helle Kleidung tragen. Die Straße nur an beleuchteten oder gesicherten Übergängen queren. Autolenker sollten Scheinwerfer auf ihre Funktion kontrollieren und bei Bedarf die Lichteinstellung korrigieren lassen."

Und gemeinsam mit der "Krone" ruft der Autofahrerclub von Montag, 3. Oktober, bis einschließlich 7. Oktober zur Aktionswoche auf: In allen acht Kärntner Prüfzentren werden reflektierende Armbänder um nur einen Euro (solange der Vorrat reicht) ausgegeben. Vorgesorgt hat hier zum Beispiel bereits die Stadt Spittal an der Drau: Es wurden über 300 Armbänder bestellt! Die Bänder sind mit einem Klettverschluss versehen und können auch an Schultaschen schnell und leicht befestigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.