So, 24. Juni 2018

Erfolgreiche Rettung

27.09.2016 18:12

Junge Möwe liebt die Gail

Eine erfolgreiche Rettungsaktion für eine junge Mittelmeermöwe. Mittelmeermöwe? Ja, richtig gelesen. In Oberkärnten gibt es seit wenigen Jahren ein kleines Vorkommen dieser Großmöwenart. Und ein Jungvogel war jetzt 29 Tage in Pflege in der bekannten Natur- und Wildstation Kärnten in Steuerberg.

"Ich habe die junge Möwe in der Tierklinik in Spittal geholt. Der Vogel zeigte extreme Hungermerkmale, war aber äußerlich nicht verletzt", schildert Dietmar Streitmaier von der Natur- und Wildstation Kärnten und Naturschutzbeauftragter des Landes Kärnten.

"Vermutlich hat die Jungmöwe etwas gefressen, was ihr nicht bekommen ist und danach hatte sie Angst davor, wieder etwas Falsches zu bekommen." Mit großem Aufwand, seiner langjährigen Erfahrung und zahlreichen köstlichen Kärntner Fischen ist es Streitmaier gelungen, den Jungvogel jetzt wieder fit zu bekommen.

"Lebensraum ist ideal für die Möwe"
Streitmaier: "Es ist bereits die zweite Mittelmeermöwe, die ich zur Pflege bekommen habe." Im Beisein der "Krone" konnte Streitmaier, der auch ein erfahrener Jäger ist, die Möwe im Gailtal freilassen: "Bei Feistritz wurde die Gail renaturiert und es damit ein Lebensraum im Zuge eines Life-Projektes geschaffen, der ideal für die Möwe ist. Und wenn nicht, dann wird sie sich schon etwas Passenes suchen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.