So, 24. Juni 2018

Ruinen-Bilder:

22.09.2016 15:27

Steirer dokumentiert den Verfall

Dieses Hobby ist nichts für Angsthasen. Stefan Baumann aus Bruck an der Mur steigt in verlassene Häuser und Industrieruinen ein, um deren Verfall in spektakulären Bildern zu dokumentieren. "Urbexing" nennt sich dieses Abenteuer mit der Kamera, und der 34-jährige Steirer ist dafür in ganz Europa unterwegs.

Wenn Stefan Baumann seiner Leidenschaft nachgeht, steht er zwischen einsturzgefährdeten Decken, zerbröselten Stiegen und schimmelbefallenen Wänden. Es ist ein gefährliches Hobby, dem der in Bruck an der Mur geborene 34-Jährige nachgeht, der hauptberuflich als Jugend-Coach in Wien tätig ist. In ganz Europa steigt er in verlassene Villen, Häuser, Fabriken ein, um dort den Verfall zu dokumentieren. Als "Urbexer" bezeichnet man wagemutige Fotografen wie ihn.

An der Grenze der Legalität
"Es ist oft schwer in die Objekte hineinzukommen und eigentlich dürfen wir dort ja nicht sein", erklärt er. Doch auch wenn sich die eingeschworene Gemeinschaft der "Urbexer" an der Grenze der Legalität bewegt, folgen die meisten von ihnen einem klaren Moralkodex: "Hinterlasse nichts außer deine Fußspuren. Nimm nichts mit, außer deinen Bildern", so Baumann.

Motivsuche in ganz Europa
Jedem Foto geht lange Recherchearbeit voraus: "Ich suche in ganz Europa nach Motiven. Vor allem verlassene Industriegebiete oder einst boomende Regionen, die verarmt sind, sind spannend." Von Holland bis Portugal haben ihn seine Erkundungen schon geführt - wo genau die Fotos entstanden sind, wird jedoch nicht verraten: "Um die Objekte zu schützen", so Baumann.

Der Glanz von Damals
Das Resultat seiner Abenteuer sind spektakuläre Fotos, an denen man sich kaum sattsehen kann. "Je deutlicher der Glanz von Damals zu sehen ist, desto spannender sind die Bilder", meint Baumann. Dann nämlich setze das "Kopfkino" ein und man "beginnt zu fantasieren, wie es einst gewesen sein muss, an diesen Orten zu leben oder zu arbeiten".

Seine spektakulären Fotos kann man hieransehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.