So, 19. August 2018

Sie wollte angeben:

22.09.2016 13:41

15-Jährige löste Cobra-Einsatz aus

Was sich die junge Dame dabei gedacht hat, ist nur schwer nachvollziehbar: Um vor ihrem Freund anzugeben, wählte sie beim Spazierengehen in Seiersberg-Pirka den Polizei-Notruf. Dort behauptete sie, von einem Mann mit Sturmhaube und Sturmgewehr bedroht worden zu sein. Ein Großeinsatz war die Folge!

Die 15-Jährige hat die Schule abgebrochen und ist derzeit beschäftigungslos. Und auch so hält sie ihre Eltern und die Polizei immer wieder auf Trab und nimmt gerne Reißaus. Diese unbedachte Aktion kommt ihr jetzt aber teuer zu stehen: Samstagabend traf sie sich mit ihrem 16 Jahre alten Freund zum Spazierengehen. Plötzlich wählte sie den Polizei-Notruf und gab an, gerade von einem Mann mit Sturmhaube und Sturmgewehr bedroht worden zu sein. Dann sei der Unbekannte über einen Maisacker geflüchtet. Sofort wurde Großalarm ausgelöst, etliche Streifenwagen, ein Polizeihubschrauber und sogar die Cobra rückten aus, um den Vermummten mit Sturmgewehr zu suchen - klarerweise vergeblich!

In den Einvernahmen stellte sich schließlich heraus, dass die 15-Jährige schlichtweg gelogen hatte, um ihrem Freund zu imponieren. Der ganze Einsatz wird natürlich kein finanzielles Schnäppchen, außerdem wurde die junge Dame auch wegen Vortäuschung einer Straftat angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.