Sa, 23. Juni 2018

In Eberndorf

19.09.2016 23:22

Asylheim für minderjährige Flüchtlinge geplant

Nach der Gemeinde St. Stefan im Lavanttal soll nun auch die Gemeinde Eberndorf bei Völkermarkt ein Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bekommen. Läuft alles nach Plan, werden sich in Mökriach acht Betreuer um 20 Jugendliche kümmern. Ein Infoabend am 4. Oktober soll Klarheit schaffen

Als Konsequenz aus den Vorfällen im Görtschacher Flüchtlingsheim, wo Jugendliche, wie berichtet, ein Foltervideo gedreht sowie eine Erzieherin im Büro eingesperrt hatten, verordnete das Land die Aufteilung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge auf mehrere Einrichtungen. "In UMF-Heimen werden ab sofort maximal 20 Minderjährige aufgenommen. So vermeidet man nicht nur Spannungen, sondern kann ihnen auch eine optimale Betreuung ermöglichen", sagt Integrationspädagogin Michaela Prutej vom Verein Socialis, der nun in Mökriach bei Ebernodrf ein UMF-Quartier installieren möchte: "Gemeinsam mit dem Bürgermeister laden wir daher am 4. 10. um 19.30 Uhr zu einem Infoabend im Gasthof Kolleritsch."

Seitens der Politik war nur FP-Gemeindevorstand Kajetan Glantschnig für eine Stellungnahme erreichbar: "Es kann nicht sein, dass sowohl die Bürger wie auch der Gemeindevorstand erst jetzt darüber informiert werden, wo alles bereits beschlossen ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.