Fr, 22. Juni 2018

Nass-kühler Frühling

14.09.2016 16:22

Wespen-Plage bleibt heuer aus

Wer allergisch auf das Gift von Wespen reagiert oder seine Kinder vor dem schmerzhaften Stich schützen will, hat es heuer recht einfach: Der feucht-kühle Frühling bot dem Wespennachwuchs schlechte Bedingungen. Die gelb-schwarz gezeichneten Insekten sind kaum zu sehen.

Den nicht allzu harten Winter dürften fast alle befruchteten Königinnen überlebt haben. "Doch im feuchten, kühlen Frühling konnten die Wespen kaum ausfliegen, es gab wenig Nahrung für sie - die Larven werden ja mit Insekten gefüttert. Also gab es nur kleine Staaten", meint Zoologe Christian Wieser. Einige der Insekten sind in ihren Behausungen ertrunken, einige Nester verschimmelt. Daher haben im Sommer wesentlich weniger Wespen als im Vorjahr an unseren Süßigkeiten, Säften und am Obst naschen wollen.

Der häufige Regen und die Wärme im August gefielen jedoch den Gelsen, doch diese Plage klingt nun ebenso ab wie die der Schnecken. Diese haben bereits ihre Eier abgelegt, um im nächsten Jahr wieder gefräßig durch die Gärten zu ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.