Mo, 25. Juni 2018

"Tatort Jugend"

11.09.2016 19:29

Landjugend verschönerte Gemeinden

"Tatort Jugend" - unter diesem Motto stellen sich jedes Jahr die Ortsgruppen der Landjugend Kärnten für mehrere Tage in den Dienst der guten Sache. Heuer war es von 2. bis 4. September so weit. Dabei wurden viele starke und sinnvolle Projekte für die Bevölkerung umgesetzt.

25 Ortsgruppen haben heuer bei "Tatort Jugend" mitgemacht.

"Vor allem das handwerkliche Geschick und die Kreativität der Jugend sind faszinierend", so Hansjörg Thaller von der Landjugend Kärnten.

Alle Projekte im Überblick:

- Die Landjugend (LJ) Straßburg sanierte die Sitzbänke beim Schloss Straßburg.

- Die LJ Meiselding ließ den Gartenzaun des Kindergartens in neuem Glanz erstrahlen.

- Die LJ St. Georgen/Längsee gestaltete neue  Sitzgarnituren am Otwinuskogel.

- Die LJ Weißbriach organisierte ein Käsefest.

- Die LJ Guttaring errichtete mit Volksschülern ein Hochbeet.

- Die LJ Gräbern/Prebl baute einen neuen Zaun beim Sportplatz.

- Die LJ Steuerberg erstellte ein Erinnerungsverzeichnis für Vulgarnamen samt neuer Hofschilder.

- Die LJ Tiffen organisierte eine Müllsammelaktion.

- Die LJ Magdalensberg stellte ein Puppentheater für Kinder auf die Beine.

- Die LJ Pisweg restaurierte Sitzgarnituren.

- Die LJ Pustritz baute eine Tribüne für den Fußballverein.

- Die LJ Ebene Reichenau organisierte einen Erntewagen.

- Die LJ Himmelberg, Krappfeld und Stockenboi formten eine Erntekrone.

- Die LJ Zedlitzdorf gestaltete den neuen Dorfplatz.

- Die LJ Wieting organisierte den Kindervolkstanztag.

- Die LJ Metnitz pflegte Wanderwege.

- Die LJ Brückl organisierte eine gesunde Jause für Kinder.

- Die LJ Sörg gestaltete einen Familiennachmittag.

- Die LJ Eberstein setzte den Kneippwanderweg instand.

- Die LJ Glantal baute einen Eislaufplatz für die Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.