Mo, 18. Juni 2018

"Krone-Leser helfen"

08.09.2016 18:32

Afritz: Ein Wettlauf gegen die Zeit

Nichts ist wie zuvor, in diesem kleinen idyllischen Afritz. Je mehr Geröll und Schlamm die Helfer beseitigen, um so größer werden "kleine" Sorgen: Wie kommen Kinder in die Schule, Eltern an ihre Arbeitsplätze? Wann funktioniert die Heizung? Gerüchte machen die Lage der Betroffenen nicht besser.

Demnach würden viele zerstörte Häuser in der roten Zone des Tronitzerbaches stehen; also in gefährdeter Lage. Bürgermeister Max Linder kennt diese Gerüchte und weist sie zurück: "Diese Zonenregelung ist aus den Siebzigerjahren. Die Einteilung geht quer durch viele Häuser. Die kann man ja nicht verrücken."

So würde in seinem Gasthaus die Theke die Grenze zwischen der roten und der gelben Zone  darstellen. Linder: "In der roten Zone gibt es keine neue Bebauung."

Wälle gegen neue Flutwellen
Pioniere des Bundesheeres, Feuerwehrmänner, viele freiwillige Helfer aus ganz Kärnten - sie alle kämpfen mit schwerem Gerät oder bloßer Schaufel gegen einen halben Berg an Schlamm, Felsen und Bäumen, der den Mirnock herunter schoss.

Am Waldrand werden nun fischgrätartig Wälle gebaut, die neue Flutwellen abhalten sollen. Linder: "Aber das ist nur ein Provisorium."

Ein Wettlauf gegen die Zeit, gegen neue Regenfälle, gegen neue Mega-Muren.

"Krone"-Leser helfen!
Die große "Krone"-Leserfamilie hilft jenen Afritzern, deren Kinder nun vor dem kostenintensiven Start ins neue Schuljahr stehen und die in Kraa alles verloren haben.

Chefredakteur Hannes Mößlacher: "Gerade der Schulstart stellt oft eine finanzielle Herausforderung dar. Unsere große Leserfamilie springt da helfend ein."

Für Afritzer Familien aus dem zerstörten Ortsteil Kraa, deren Pflichtschulkinder nächste Woche wieder in die Schule müssen, gibt es Hilfe aus dem "Krone-Leser helfen"-Spendentopf.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, darum bitten wir!

Das Spendenkonto lautet:
RBB Klagenfurt
BIC: RZKTAT2K358
IBAN: AT923935800001919000

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.