Sa, 22. September 2018

Kärnten kann's:

30.08.2016 16:09

"Panaceo" will Markt für Nahrungsergänzung erobern

Ein gesunder Lebensstil, bewusste Ernährung und Fitness liegen im Trend: Das Gesundheitsunternehmen "Panaceo" mit Sitz in Gödersdorf hat das erkannt und erweitert sein Sortiment. Mit Nahrungsergänzungsmitteln aus rein natürlichen Zusatzstoffen soll Mangelerscheinungen und Beschwerden entgegengewirkt werden.

Das Medizinprodukt "Panaceo" ist ein Erfolgsschlager - kürzlich wurde die Ein-Millionste Dose ausgeliefert. Die Wirksamkeit des Zeoliths - das speziell aktivierte Vulkanmaterial bindet Schadstoffe und Umweltgifte und leitet sie aus dem Körper - wurde erst wieder kürzlich in einer Studie bestätigt.

Und auch der Fußballverein Rapid Wien setzt seit mittlerweile zwei Jahren auf die positive Wirkung von "Panaceo".

Nun will man mit Supplementen den Nahrungsergänzungsmarkt erobern. Mit "Green Health" setzt das Team um Eigentümer Jakob Hraschan auf 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe. Die Kombinationen der Natur-Wirkstoffe wurden nach aktuellsten Erkenntnissen sowie ärztlichen Fachmeinungen zusammengestellt. "Unser permanenter Dialog mit Ärzten und Kliniken liefert hierfür einfach die beste Basis", so Marketing- und Verkaufs-Vorstand Manfred Pesek.

Gestartet wurde mit Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke, Nerven, Augen und zum Abnehmen. In weiterer Folge soll das Sortiment auf natürliches Vitamin C sowie eine Ergänzung speziell für Sportler hinzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.