10.09.2006 14:32 |

Sexy Siegerin

Maria Scharapowa gewinnt die US-Open

Maria Scharapowa hat erstmals die US Open der Tennis-Profis gewonnen. Die 19-jährige Russin siegte in der Nacht zum Sonntag im Endspiel 6:4, 6:4 gegen Justine Henin-Hardenne. Die Belgierin verpasste nicht nur ihren zweiten Titel in New York nach 2003, sondern auch die Chance, wieder die Nummer eins der Weltrangliste zu werden. Für Scharapowa war es der zweite Grand-Slam-Titel ihrer Karriere nach dem Wimbledonsieg 2004, als Preisgeld darf sie 1,7 Millionen Dollar einstreichen.

Zu den regulären 1,2 Millionen Dollar Prämie erhielt sie einen Bonus von 500.000 Dollar für ihr Abschneiden in der Serie der voran gegangenen US-Hartplatzturniere. Henin-Hardenne musste mit 600.000 Dollar zufrieden sein. Sie stand bei allen vier Grand-Slam-Turnieren dieses Jahres im Finale, konnte aber nur den Titel bei den French Open verbuchen.

59. Grand-Slam-Titel für Navratilova
Martina Navratilova verabschiedete sich danach mit ihrem 59. Grand-Slam-Titel vom Tennis. Wenige Wochen vor ihrem 50. Geburtstag siegte die Amerikanerin im gemischten Doppel. Gemeinsam mit ihrem US-Partner Bob Bryan gewann Navratilova das Mixed-Finale 6:2, 6:3 gegen die Tschechen Martin Damm und Kveta Peschke.

Die gebürtige Pragerin hat in ihrer Karriere 18 Grand-Slam-Titel im Einzel geholt, 31 im Doppel und nunmehr zehn im Mixed. Die US Open waren ihr letztes Turnier. Damm sicherte sich mit dem Inder Leander Paes den Titel im Herren-Doppel durch ein 6:7 (5:7), 6:4, 6:3 über die French-Open-Sieger Jonas Björkman aus Schweden und Max Mirnyi aus Weißrussland.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten