09.09.2006 14:57 |

Ende der Spritztour

Polizei verpasst 50 Cent in einer Nacht vier Strafzettel

Was ist nur los mit den autofahrenden Promis? Mel Gibson pöbelt betrunken Polizisten an, nur um sich nachher reumütig zu entschuldigen, wohingegen sich Paris Hilton - angeblich ebenfalls leicht berauscht hinterm Steuer - gegen die Alki-Vorwürfe wehrt. Zur illustren Runde gesellt sich nun Rapper 50 Cent, der es am Freitag geschafft hat, gleich vier Strafzettel in einer Nacht zu ergattern.

Es muss wohl eine gewagte Fahrt durch New York gewesen sein, schließlich wurde 50 Cent laut US-Zeitschrift "People" am Ende der Fahrt in Handschellen auf eine Polizeiwache verfrachtet.

Die Liste seiner Dummheiten ist schier unglaublich, hat er doch mit einem Streich gleich fast alle grundlegenden Straßenverkehrs-Verbote gebrochen: Ohne Führerschein ist er in seinem unversicherten Lamborghini, der keine Zulassung hat, durch Manhattan gefahren. Um die vier Strafzettel komplett zu machen, hat er auch noch andere Autofahrer gefährdet, als er gefährliche Spurwechsel vollführte.

50 Cent schnell wieder frei
Auf die Wache ist 50 Cent laut Polizei vor allem deshalb mitgenommen worden, weil sich eine Horde Fans um Polizeiwagen und Lamborghini sammelte. Ein Cop hatte deshalb die Freude, 50s Sportflitzer zu fahren. Dem Rapstar droht für alle Vergehen eine vergleichsweise milde Strafe von umgerechnet rund 160 Euro, hat sich doch einer seiner Freunde erbarmt und die fehlenden Papiere nachgebracht. Nach der kurzen Wartezeit durfte der 31 Jahre alte 50 Cent, mit bürgerlichem Namen Curtis Jackson, nach Hause - in seinem Wagen, den durfte er nämlich auch wieder mitnehmen.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol