Sa, 18. August 2018

Asylwerber verhaftet

18.08.2016 17:41

Kokain-Deals auf offener Straße

Bei einem Schlag gegen Drogendealer hat die Polizei in Klagenfurt vier nigerianische Asylwerber verhaftet! Die Männer hatten sowohl auf der offenen Straße, als auch in eigenen Wohnungen Kokain und Heroin verkauft. Bei der Festnahme wurde ein Polizist verletzt. In Wien ist eine Kärntnerin an einer Überdosis verstorben.

Mit einem weiteren Schlag gegen die Dealer-Szene versucht die Polizei, den ausufernden Drogenhandel in Klagenfurt einzudämmen.

Über Monate hatten Ermittler dafür vier Verdächtige aus Nigeria im Visier, bis vor wenigen Tagen die Falle zuschnappte und die Dealer auf frischer Tat ertappt werden konnten: Während für einen der Männer direkt bei der Vorbereitung von verkaufsfertigen "Kokain-Balls" die Handschellen klickten, versuchten dessen Mittäter zu flüchten.

"Der zweite Beschuldigte leistete massiven Widerstand und konnte nach zehn Minuten langer Flucht festgenommen werden", heißt es beim Landeskriminalamt. Auch die weiteren beiden mutmaßlichen Dealer ergriffen die Flucht und versuchten dabei, ihr Kokain und Heroin loszuwerden. Ein Kripo-Mann wurde bei der Amtshandlung verletzt.

Bei der Festnahmeaktion und weiteren Hausdurchsuchungen konnten die Suchtgiftfahnder Kokain und Heroin sowie mehrere Tausend Euro Bargeld und gefälschte Dokumente sicherstellen.

Junge Kärntnerin gestorben
In Wien, von wo auch der "Stoff" der nigerianischen Dealer stammen dürfte, gilt es unterdessen, ein weiteres Drogenopfer aus Kärnten zu beklagen. Die erst 24 Jahre alte Villacherin war von ihrem Freund leblos in der gemeinsamen Wohnung liegend entdeckt worden.

Eine Obduktion hat ergeben, dass sie an einer Überdosis verstorben war. Die junge Frau ist somit das bereits zehnte Drogenopfer aus Kärnten in diesem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National
Bangen um ÖFB-Kapitän
Das Knie! Baumgartlinger droht wochenlange Pause
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.