Fr, 17. August 2018

Turbulente Anreise

17.08.2016 12:16

Scharfschütze Sam - klein, aber oho!

Mit der Serie "Willkommen in Kärnten" stellt die "Kärntner Krone" in den Wochen bis zum Saisonstart der EBEL die neuen Gesichter im Eishockeyland Nummer eins vor. VSV-Crack Sam Labrecque erfüllte sich den Traum von Europa, ist erstmals länger aus Amerika weg. Die Anreise mit Neo-Keeper Roy dauerte 26 Stunden - inklusive Gepäcksverlust. Für die Adler verzichtete der 24-Jährige sogar auf Angebote aus der AHL.

VSV hat heuer elf Legionäre an Bord, Verteidiger Samuel Labrecque ist mit 24 Jahren der jüngste Fremdarbeiter in der Mannschaft. "Ich bin eine Art Teambaby", schmunzelt der Kanadier. "Ich habe noch einen richtigen Kulturschock. Denn ich bin erstmals allein länger aus Amerika weg. Mir fehlen die Familie und meine Freundin Amely sehr. Und natürlich auch die ganzen Kumpels."

Aber Sam wurde von den Adlern super aufgenommen. "Die ganze Mannschaft ist total nett, das macht alles einfacher." Mit Neo-Keeper Olivier Roy versteht er sich nicht nur perfekt, weil der auch Franko-Kanadier ist. "Wir haben uns vorher nicht gekannt, aber die abenteuerliche Anreise hat uns so richtig zusammengeschweißt." Die zwei sind von Montreal über Toronto und Frankfurt nach Laibach geflogen. "In Frankfurt ist unser Gepäck kurzfristig verloren gegangen, deshalb haben wir den Anschlussflug versäumt. Wir haben sieben Stunden am Flughafen verbracht." Insgesamt dauerte der ganze Trip 26 Stunden.

Die Anreise war schwierig - sportlich hofft Sam auf einen besseren Lauf. Er ist trotz seiner geringen Größe (1,73 m) ein großes Talent. Letztes Jahr wurde er in der renommierten CIS-Universitätsliga, in der auch Derek Ryan spielte, ins Allstarteam gewählt. Er war punktebester Verteidiger der ganzen Liga - mit 44 Punkten (16 Tore, 28 Assists) in 28 Spielen. Klar gab’s dann viele Angebote aus der AHL. "Ich hab aber VSV gleich zugesagt. Ich wollte immer schon nach Europa. Ich bin nicht der Größte, mir als offensiv-starkem Verteidiger kommt das große Eis in Europa sehr entgegen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.