Mit Aufstiegschancen

Das ist der Glöckner vom Stephansdom

Ein Beruf mit Aufstiegsgarantie: Danylo Kolasa (19) ist der Glöckner vom Stephansdom! Seit Anfang Juni hat der Student diesen Ferialjob, um ins "Büro", die Türmerstube, zu kommen, muss er täglich 343 Stufen überwinden. Dafür wird er dann in 67 Metern Höhe mit dem tollsten Ausblick auf die Stadt verwöhnt.

Die offizielle Bezichnung lautet "Türmer": Bis 1956 saß in der Türmerstube jeden Tag ein Wächter, der Ausschau nach Bränden halten musste. Mittlerweile ist die Türmerstube eine echte Touristenattraktion. Täglich mühen sich Amerikaner, Japaner, Italiener und viele andere hoch - und treffen diesen Sommer dort auf Danylo, der ihnen geduldig jene drei Fragen beantwortet, die alle stellen, nachdem sie den Aufstieg geschafft haben. "Gibt es hier ein Klo? (Ja, aber nur in Ausnahmefällen für Kinder), "Warum darf man nicht ganz rauf?" (Zu gefährlich, weil die Aussichtsplattform keine Absperrung hat) und "Wo ist Schloss Schönbrunn?" (Da drüben, aber man kann es von hier aus nicht sehen).

Danylo liebt seinen Ferialjob, auch wenn er acht Stunden am Tag sein Büro nicht verlassen kann und sich Jause und Getränk nach oben mitnehmen muss: "Die Aussicht ist phantastisch, ich bin unter den Leuten und das Stufensteigen hält mich fit." Mittlerweile schafft er den Aufstieg in drei bis vier Minuten - nicht schlecht. Manche Touristen tun sich da schon schwerer: Immer wieder kollabiert jemand leicht und braucht erst einmal eine Pause zum Ausschnaufen. Für schwere Fälle wartet hinter Danylos Schreibtisch ein Defibrillator - der aber noch nie zum Einsatz kam.

Im Oktober startet Türmer Danylo sein Studium - natürlich Theologie. Er bleibt der Pfarre St. Stephan also weiter verbunden. Und hat bis dahin die schönste Aussicht aller Ferialpraktikanten der Stadt.

Wäre das ein Job für euch? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr