14.08.2016 13:28 |

Regeln missachtet

Zoff am Red-Bull-Ring: Fenati suspendiert

Bevor die MotoGP-Stars in Spielberg ihre Runden drehten, gab es in der kleinen Klasse einen Zoff am Red Bull Ring. Das Team VR 46 suspendierte Romano Fenati und lies den Italiener nicht in Spielberg starten. Als Grund wurde angegeben, dass sein Verhalten "mehrfach nicht den Regeln des Teams" entsprochen hat.

Fenati ist immerhin WM-Dritter und hat damit keine Chance mehr auf den Titel in der kleinen Klasse. Den Sieg in der Moto3 holte sich der Spanier Joan Mir vor Brad Binder aus Südafrika, der seine WM-Führung ausbauen konnte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten