07.09.2006 11:13 |

Mit Vibro-Alarm?

Häftlinge verstecken Handys im Enddarm

Als die Hersteller wasserfeste Handys entwickelt haben, haben sie wohl nicht an diesen Verwendungszweck gedacht: Vier Häftlinge in San Salvador versteckten ihre Mobiltelefone im Enddarm. Die Mitglieder der berüchtigten Gang "Mara Salvatruchea" holten die Geräte zum Telefonieren heraus und dirigierten so die Aktivitäten ihrer Banden-Mitglieder.

Die Gefangenen haben nicht nur ihr Handy im Darm versteckt, sondern auch mehrere SIM-Karten, die sie regelmäßig wechselten, um ihre Spuren zu verwischen. Einer der Häftlinge hat sogar ein Ladegerät in seinem Hintern versteckt, das ebenso wie Handys und SIM-Karten von einem Plastiksack umwickelt war.

Lange Zeit konnten die Männer ungestört telefonieren. Erst als Zeugen behaupteten, dass einer der Gangster ein Verbrechen per Telefon beauftragt hat, wurden die vier Bandenmitglieder per Röntgengerät untersucht und entlarvt.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol