Mi, 19. Dezember 2018

Kitz-Halbfinal-Aus

22.07.2016 19:50

Melzer verliert nach Abwehr von 12 (!) Matchbällen

Was für eine irre Partie! Zwölf Matchbälle hat Gerald Melzer im dramatischen Halbfinale des Generali Open in Kitzbühel abgewehrt, doch der 13. war einer zu viel: Der 26-jährige Niederösterreicher musste sich nach 2:52 Stunden dem als Nummer vier gesetzten Italiener Paolo Lorenzi mit 6:7(4), 6:7(13) geschlagen geben. Damit ist der letzte Österreicher im Einzel ausgeschieden.

Melzer muss auch nach seinem zweiten Halbfinale auf der ATP-Tour nach München 2015 auf sein erstes Endspiel warten. "Ich bin am Boden zerstört. Es tut immens weh, die Partie nicht gewonnen zu haben - vielleicht sogar in zwei Sätzen", erklärte Melzer. Der jüngere Bruder von Jürgen, den er am Vortag bezwungen hatte und der am Freitag unter den Daumendrückern im neuerlich fast ausverkauften Stadion saß, vergab schon im ersten Satz nicht weniger als vier Chancen zur 1:0-Satzführung.

Melzer nutzt Führung im 1. Durchgang nicht zum Satzgewinn
Melzer lag nach einem Break zum 4:2 schon 5:2 voran und führte dann bei 5:3 schon 40:0. Der 26-jährige Niederösterreicher ließ aber nicht nur diese drei Satzbälle aus, sondern nach dem Ausgleich Lorenzis zum 5:5 bei 6:5 einen weiteren bei Aufschlag des Italieners. Der Weltranglisten-48. rettete sich ins Tiebreak und nützte gleich seinen ersten Satzball zum 7:4.

Satz zwei ging ohne Break ins neuerliche Tiebreak, das dann an Dramatik kaum zu überbieten war. Melzer wehrte nicht weniger als acht Matchbälle ab und fand bei 8:7 seinen ersten Satzball vor - und einen weiteren bei 10:9. Am Ende hatte aber der 34-jährige Italiener, der eigentlich auch Favorit gewesen war, das bessere Ende für sich.

"Habe es nicht geschafft, die Bälle totzukriegen"
Für Melzer eine bittere Stunde. "Es ist ein ATP-Halbfinale. Kämpferisch kann ich mir wenig vorwerfen, es wollte einfach nicht sein. Ich kann ihm nur größten Respekt zollen, ich habe es einfach nicht geschafft, die Bälle totzukriegen." Er wisse, wo er ansetzen müsse, nämlich beim Übergang zum Netz. "Da kann mir zum Glück mein Bruder sehr gut helfen. Vielleicht brauche ich auch noch einen härteren Gewinnschlag", glaubt Melzer. "Es ist für mich trotzdem ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich hoffe, ich darf das irgendwann wieder erleben. Ich habe endlich einmal frei aufgespielt in Österreich, was mir viel bedeutet."

Für den 26-jährigen Niederösterreicher sind nun einige Tage Pause angesagt, und er möchte sich etwas ausruhen. Sein nächster Turniereinsatz ist erst wieder in der Qualifikation für die US Open geplant. Immerhin darf sich Melzer auch damit trösten, dass er Kitzbühel endlich als künftiger Top-100-Spieler verlässt. Er wird sich vom 107. Platz in etwa um 20 Ränge verbessern. Neben den 90 ATP-Punkten hat er auch 23.525 Euro Preisgeld (brutto) verdient.

Der Endstand: Gerald Melzer - Paolo Lorenzi 6:7(4), 6:7(13)

  • 19.35 Uhr: Glückszahl 13? Für den Italiener schon - Paolo Lorenzi ringt Gerald Melzer in einem irren Tiebreak des 2. Satzes mit 15:13 nieder, beim 13. Matchball!
  • 19.32 Uhr: 13:14 im Tiebreak! Irre! Der 13. Matchball für den Italiener!
  • 19.31 Uhr: 13:13 im Tiebreak!
  • 19.30 Uhr: 12:13 im Tiebreak! Matchball!
  • 19.29 Uhr: 12:12 im Tiebreak!
  • 19.28 Uhr: 11:12 im Tiebreak! Matchball!
  • 19.27 Uhr: 11:11 im Tiebreak!
  • 19.27 Uhr: 10:11 im Tiebreak! Matchball!
  • 19.25 Uhr: 10:10 im Tiebreak!
  • 19.24 Uhr: 10:9 im Tiebreak! Zur Abwechslung wieder einmal Satzball Melzer!
  • 19.23 Uhr: 9:9 im Tiebreak! Wahnsinn! Mit einer Mega-Rückhand wehrt Melzer den neunten Matchball ab!
  • 19.23 Uhr: 8:9 im Tiebreak! Matchball!
  • 19.22 Uhr: 8:8 im Tiebreak!
  • 19.21 Uhr: 8:7 im Tiebreak! Zur Abwechslung einmal Satzball Melzer!
  • 19.20 Uhr: 7:7 im Tiebreak!
  • 19.18 Uhr: 6:7 im Tiebreak! Einem misslungenen Netzangriff von Melzer folgt ein grandioser Passierschlag des Italieners - wieder Matchball!
  • 19.17 Uhr: 6:6 im Tiebreak! Matchball abgewehrt!
  • 19.16 Uhr: 5:6 im Tiebreak! Matchball!
  • 19.15 Uhr: 5:5 im Tiebreak!
  • 19.14 Uhr: 4:5 im Tiebreak!
  • 19.14 Uhr: 4:4 im Tiebreak!
  • 19.13 Uhr: 4:3 im Tiebreak!
  • 19.13 Uhr: 3:3 im Tiebreak!
  • 19.12 Uhr: 2:3 im Tiebreak!
  • 19.11 Uhr: 1:3 im Tiebreak!
  • 19.10 Uhr: 1:2 im Tiebreak!
  • 19.09 Uhr: 0:2 im Tiebreak!
  • 19.08 Uhr: 0:1 im Tiebreak!
  • 19.06 Uhr: Zu null stellt Melzer bei eigenem Aufschlag auf 6:6 - TIEBREAK!
  • 19.03 Uhr: Wie gewonnen, so zerronnen - Melzer kann den Schwung aus dem so heroisch eingefahrenen Punkt bei eigenem Aufschlag nicht mitnehmen. Lorenzi geht wieder in Führung, diesmal mit 6:5!
  • 18.59 Uhr: Wahnsinn! Nach der Abwehr von sechs (!) Matchbällen holt der Niederösterreicher doch noch den Punkt zum 5:5!
  • 18.48 Uhr: Lorenzi zeigt allerdings, dass auch er in den vergangenen zwei Stunden nichts verlernt hat: 5:4 für den Italiener!
  • 18.48 Uhr: Melzer kommt gut erholt aus der Regenpause zurück - bei eigenem Aufschlag gleicht er zum 4:4 aus!
  • 18.39 Uhr: Nach knapp zwei Stunden Regenunterbrechung wird wieder am Center Court gespielt!
  • 16.41 Uhr: Am Donnerstag hat Gerald Melzer eine Regenpause Glück gebracht. Gegen seinen Bruder Jürgen war er im Viertelfinale zunächst auf verlorenem Posten, nach der Regenunterbrechung legte er dann aber los wie die Feuerwehr und siegte in drei Sätzen.
  • 16.36 Uhr: Bei 3:4, 15:15 aus der Sicht von Melzer im zweiten Satz bricht der Schiedsrichter die Partie ab, starker Regen hat eingesetzt.
  • 16.33 Uhr: Melzer kommt diesmal bis auf 40:30 heran, doch Lorenzi geht dank eines starken Aufschlags mit 4:3 in Führung.
  • 16.29 Uhr: Melzer lässt sich nicht lumpen und zieht mit einem souveränen Aufschlagspiel nach - 3:3.
  • 16.26 Uhr: Da ist derzeit kein Kraut gewachsen, Lorenzi bei eigenem Aufschlag sehr sicher.
  • 16.24 Uhr: Mit einem sehenswerten Rückhandwinnner gleich Melzer zum 2:2 aus.
  • 16.19 Uhr: Ohne große Mühe bringt Lorenzi auch sein zweites Servicegame durch.
  • 16.15 Uhr: Melzer gleicht aus - 1:1.
  • 16.11 Uhr: Lorenzi bringt das erste Aufschlaggame in Satz zwei durch - 1:0.
  • 16.04 Uhr: Da war mehr drin für Gerald Melzer, aber selbst vier Satzbälle reichten nicht zum Satzgewinn. Jetzt heißt es weiterkämpfen!
  • 16.03 Uhr: Satz eins ist futsch! Lorenzi nützt seinen ersten Satzball und gewinnt den Tiebreak mit 7:4.
  • 15.53 Uhr: Spannung pur jetzt auf dem Centre Court - Melzer versemmelt auch seinen vierten Satzball, Lorenzi rettet sich in den Tiebreak!
  • 15.41 Uhr: Wichtig! Melzer macht das Game zum 6:5.
  • 15.36 Uhr: Aus 2:5 mach 5:5 - Lorenzi gleicht aus.
  • 15.30 Uhr: Das gibt's doch nicht! Melzer hat bei 5:3, 40:0 und eigenem Aufschlag drei Satzbälle, doch der routinierte Sandplatzwühler aus Italien dreht das Spiel und verkürzt auf 4:5!
  • 15.14 Uhr: Mit etwas Glück (ein Breakball abgewehrt) zieht Melzer auf 5:2 davon.
  • 15.08 Uhr: Da ist das erste Break für Melzer! Den vierten Breakball kann der Niederösterreicher zur 4:2-Führung nutzen.
  • 15.01 Uhr: Melzer meistert erneut eine heikle Situation (0:30) bravourös und geht mit 3:2 in Führung.
  • 14.57 Uhr: Lorenzi gleicht zum 2:2 aus.
  • 14.53 Uhr: Das war eng! Melzer muss dreimal über Einstand gehen und zwei Breakbälle abwehren, am Ende bringt er aber sein Service durch.
  • 14.44 Uhr: Nach 0:30 macht Lorenzi vier Punkte in Folge - 1:1.
  • 14.39 Uhr: Starker Auftakt des Niederösterreichers - zu Null bringt er das erste Aufschlaggame durch.
  • 14.37 Uhr: Die Partie beginnt mit Aufschlag Melzer.
  • 14.27 Uhr: Die Spieler betreten den Platz.
  • 14.19 Uhr: Gleich geht es auf dem Centre Court mit der Partie zwischen Gerald Melzer und Paolo Lorenzi weiter.
  • 14.12 Uhr: Gerade ist das erste Halbfinale zu Ende gegangen: Der Georgier Nikolos Basilaschwili besiegte Dusan Lajovic (SRB/6) klar mit 6:3, 6:1.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.