Di, 21. August 2018

Steiermark

21.07.2016 18:00

Politiker auf "Tauchstation"

So, und jetzt ist endgültig Urlaub, die Politik des Landes vielleicht in dringenden Fällen - wie der Causa Seiersberg, wo’s immerhin um 2100 Jobs und viel, sehr viel Wertschöpfung geht - nur noch via Handy erreichbar. Und, wenn es Sie, geschätzte Leser interessiert, was tun’s denn so in den Ferien, unsere Politiker?

Alsdann: Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hält es wie immer: "Tageweise wandern im Land", dabei ist er gar nimmer Obertouristiker. Und außerdem ist er Vorsitzender der LH-Konferenz, also Oberchef aller Landeshäuptlinge, aus diesem Grund hat er ohnehin ständig Verpflichtungen. Trotzdem: Vielleicht gehen sich mit der Familie ein paar Tage in Oberitalien - Lieblingsziel Grado - aus.

Der 2er im Land, Vize Michael Schickhofer, ist in Sachen Ferien ebenfalls Traditionalist: Mit Kind, Kegel, Großeltern und Wohnwagen geht’s für zwei Wochen ins kroatische Zardar. Und weil die Schickhofers passionierte Camper sind, vielleicht noch auf ein verlängertes Wochenende irgendwohin in der Steiermark.

"Wohin denn sonst, als ins beliebteste Urlaubsland der Österreicher, also der Steiermark", lässt Obertouristiker Christian Buchmann ausrichten. Bissl golfen und Kraft für Projekte im Herbst tanken. Und sonst? Daheim den Kater streicheln.

Gesundheits-, Personal-, Wissenschaftslandesrat Christopher Drexler ist einer, der gern privat privat sein lässt. Also auf gut Steirisch, was er mit seiner Familie im Urlaub macht, das geht niemanden nix an. Trotzdem hat er einen Zipfl gelüftet - an die Nordsee geht’s!

"Kein Flugzeug" braucht Jugend-Landesrätin Ursula Lackner. Radeln und Wandern in der Steiermark. "Und, wenn es das Wetter zulässt, dann den Landesberg besteigen: Aufi, aufi auf den Dachstein.

Ins - seit dem Fußball-Juni - Sympathie-Ziel der Europäer, nach Island, zieht es Soziallandesrätin Doris Kampus. Allerdings nur für eine Woche.

Abstand von der Politik mit (jetzt schon) fertig gepacktem Wanderrucksack sucht Agrar- und Wohnungslandesrat Hans Seitinger. Und nach ein paar Gipfeln in der obersteirischen Bergwelt steht ein ganz wichtiges Bauprojekt am Plan. Gemeinsam mit Enkerl Jakob (4) wird das lange geplante und längst versprochene Baumhaus gebaut.

Und der Jüngste im Regierungsteam, Anton Lang, der wird ein bissl lesen. Nicht nur Belletristik, sondern Fachliteratur, im Verkehrsressort tut sich ja einiges. Da gilt es auf dem Laufenden zu sein. Ja, und dann noch Joggen, Wandern - vor allem mit dem Dackel seines Sohnes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.