So, 22. Juli 2018

An Grenze zu Kärnten

20.07.2016 19:34

Windpark um 58 Millionen auf Handalm

Auf der Handalm in Trahütten entsteht ein großes Windpark-Projekt. 13 Windräder sollen hier ab Oktober 2017 Öko-Strom für mehr als 21.000 Haushalte in der Region erzeugen. Die Energie Steiermark (EStAG) nimmt für das Projekt an der Grenze zu Kärnten 58 Millionen Euro in die Hand.

Die Bagger sind schon im April aufgefahren, um die Erschließung des Gebietes auf 1800 Meter  Seehöhe in die Wege zu leiten. Am gestrigen Mittwoch fand nun - bei herrlichem Wanderwetter - auch die symbolische Grundsteinlegung für eines der größten Windpark-Projekte in der Steiermark statt. 13 Windräder sollen hier bis Oktober 2017 stehen - je 112 Meter hoch, die Rotorblätter haben einen Durchmesser von 82 Metern. Die Gesamtleistung beträgt 39 Megawatt jährlich, so werden etwa 47.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Mit der Erfüllung von 150 Einzelauflagen ist der Schutz für Wildtiere sowie die umliegenden Alm- und Weideflächen gewährleistet.

Die Energie Steiermark, die bereits auf der nahen Freiländer Alm einen kleineren Windpark mit drei Anlagen betreibt, investiert auf der Handalm 58 Millionen Euro. "Das ist ein massives Investitionsvolumen, aber regionale Wertschöpfung ist uns sehr wichtig", betont EStAG-Vorstandsdirektor Martin Graf. Während der zweijährigen Bauphase entstehen immerhin 280 Arbeitsplätze. Das freut auch Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer (SP): "Die Energie Steiermark ist ein Job-Motor in der Steiermark. Wir konnten wesentlichen Rückenwind bei der Umsetzung geben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.