06.09.2006 14:13 |

Neues von Renault

Briatore bleibt, Kovalainen ersetzt Alonso

Renault hat die Spekulationen um einen Rücktritt seines Formel-1-Teamchefs Flavio Briatore beendet - er bleibt. Die Franzosen teilten am Mittwoch mit, dass der 56 Jahre alte Italiener seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2008 verlängert hat. Vier Tage vor dem Großen Preis von Italien in Monza bestätigte der im britischen Enstone angesiedelte Rennstall zudem Heikki Kovalainen als Nachfolger von Weltmeister Fernando Alonso, der zu McLaren-Mercedes wechselt.

Der 24 Jahre alte Finne steigt 2007 vom Test- zum Stammpiloten auf und ist zweiter Fahrer neben dem Italiener Giancarlo Fisichella. "Ich bin begeistert, dass ich die Möglichkeit bekomme, für einen Weltmeister wie Renault zu fahren", meinte das Talent, das in diesem Jahr ausschließlich für Renault testete. "Es ist eine große Motivation für mich, dass das Team an mich glaubt." Die Brasilianer Ricardo Zonta und Nelson Piquet jr. werden im kommenden Jahr für Renault testen.

Briatore zuversichtlich
"Ich habe Vertrauen in das Team", sagte Briatore. Der Einsatz und die Begeisterung von Renault-Konzernchef Carlos Ghosn sei "der Schlüsselfaktor für meine Entscheidung" gewesen. "Ich bin zuversichtlich, dass Renault auch in den kommenden Jahren in der Formel 1 eine führende Kraft sein wird."

Gerüchte um Rücktritt widerlegt
Um Briatore hatte es zuletzt Gerüchte gegeben, er werde sich nach der Saison mit Freundin Elisabetta Gregoraci ins Privatleben zurückziehen. "Ich werde nächstes Jahr nicht mehr in die Formel 1 zurückkehren. Ständig unterwegs zu sein ist ermüdend, und ich fühle, dass ich alle meine Ziele erreicht habe", hatte die englische Illustrierte "Hello" den Italiener zitiert, der sich erst im Juli einer Krebsoperation hatte unterziehen müssen.

Renault 2007 ohne Topfahrer
Nach dem Weggang Alonsos zum Rivalen McLaren-Mercedes steht Renault vor einem Umbruch, den Briatore einleiten soll. Das Team hat für 2007 keinen Topfahrer bekommen. Wunschkandidat Kimi Räikkönen wird von McLaren-Mercedes zu Ferrari wechseln. Der 33 Jahre alte Fisichella hat zwar für Renault schon Rennen gewonnen, doch ein Titelkandidat ist er nicht. Alonso-Nachfolger Kovalainen ist begabt, aber noch ohne Erfahrung.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten