Besser essen

Das sind die Food Trends 2016

Nach all den süßen Cake-Pops und fettigen Crow-Nuts, liegt nun gesundes Essen voll im Trend. 2016 liegt der Fokus auf vitaminreichen Getränken und Bio-Produkten um einen gesunden Körper und einen wachen Geist zu haben. City4U hat die Food-Trends 2016 genauer unter die Lupe genommen...

#1. Sommergetränk
Seetang kann der Grundstein eines sehr leckeren und gesunden Smoothies sein. Mischt einfach eine Banane unter die Algen, um eine cremige Konsistenz zu bekommen und eine süße Basis zu haben. Ein paar Kiwis und kernlose Trauben sorgen für einen fruchtigen-frischen Geschmack und eine noch schönere grüne Farbe. Zum Schluss mischt ihr alles mit Wasser auf und fügt noch ein paar Eiswürfel dazu, die für einen kühlen Drink sorgen.

#2. Koffeinschub
Der Yerba Mate Tee kommt aus Südamerika, wo er ein fixer Bestandteil der Nahrung ist. Vor einiger Zeit schon, hat der Tee auch seinen Weg nach Wien gefunden und kann mit einem speziellen Strohhalm und einem Trinkbecher gekauft werden. Um dieses heiße Getränk genießen zu können, nehmt ihr 2-3 Teelöffel von den Kräutern und mischt sie in das Gefäß. Das ganze brüht ihr dann mit heißem Wasser auf und könnt dann auch schon anfangen zu trinken. Wenn euch der Tee zu bitter ist, gebt noch ein wenig Honig dazu und ihr habt einen wunderbaren Frischmacher.

#3. Spiritual Food
Halal, Vegan, Koscher und Glutenfrei sind keine unbekannten Worte mehr, wenn es ums Essen geht. Es wird nicht mehr nur darauf geachtet sich gesund und ausgewogen zu ernähren, sondern auch auf die Zubereitung mancher Gerichte wird immer mehr Wert gelegt.

#4. Heilpflanze
Aloe Vera werden viele heilende Wirkungen zugesagt, unter anderem, dass sie den Wachstum von Tumoren stoppt, den Cholesterinspiegel senkt oder Entzündungen und Schmerzen lindert. Um an diese Wirkstoffe zu gelangen, könnt ihr euch entweder die Pflanze kaufen und hin und wieder eine Scheibe vom Blatt abschneiden. Das ganze Blatt könnt ihr einige Monate im Kühlschrank aufbewahren, und nach Lust und Laune verwenden. Aber auch das Aloe Vera Gel enthält die Wirkungen.

#5. Fast Good
Fast Good ist fast genau das Gegenteil von Fast Food. Hier könnt ihr auf leckeres Essen zugreifen, das schnell zubereitet wird aber trotzdem gut für die Linie ist. Bei diesem Trend werden ausschließlich frische und hochwertige Produkte verwendet. So wird dank Vollkornteig, aus der kalorienreichen Pizza ein kalorienarmes Gericht, das ohne Reue gegessen werden darf.

#6. Infinite Food
Essen wann und wo man will, das ist mit Infinite Food gemeint. Egal ob Zuhause, im Park oder am See, der freie Zugang zum Essen ist allgegenwärtig. Auch könnt ihr euch mit Freunden an außergewöhnlichen Orten, wie Food-Märkte, treffen und euch dort die Bäuche vollschlagen.

Was meint ihr dazu? Habt ihr weitere Tipps? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

rhe

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr