Do, 16. August 2018

Zu wenig Kinder

13.07.2016 21:17

Steirische Schulen sperren für immer zu

Als vergangenen Freitag das Schuljahr zu Ende ging, läutete in fünf steirischen Schulen das letzte Mal die Glocke. Sie werden im Herbst nicht mehr aufsperren, die Kinder besuchen in Zukunft andere Schulen. Die Schließungen wurden aber diesmal nicht vom Land verordnet, sondern erfolgten auf freiwilliger Basis.

Eine der nun geschlossenen Volksschulen ist jene in Mixnitz (Gemeinde Pernegg): "Im Herbst wären es weniger als 20 Schüler gewesen, es hätte nur noch eine Klasse für alle vier Jahrgänge gegeben", sagt VP-Bürgermeisterin Eva Schmidinger. Eine lange Zukunft hätte die Schule wohl ohnehin nicht mehr gehabt, daher ging man in die Offensive: Die Schüler besuchen künftig die Volksschule Pernegg. Ins Mixnitzer Gebäude zieht ein ganzjähriger Kindergarten ein. Schmidinger: "Der Schritt war mit den Eltern abgesprochen. Große Emotionen gab es nicht, beim Schulschlussfest war aber schon Wehmut dabei."

Zugesperrt wurde auch die Volksschule in Bierbaum am Auersbach, auch sie war nur noch einklassig. "Es tut uns weh, für die Kinder ist es aber das Beste", sagt VP-Bürgermeister Reinhold Ebner (St. Peter/Ottersbach). Im nächsten Jahr wird auch die Schule im Ortsteil Dietersdorf geschlossen, dann gehen alle Kinder in St. Peter in die Schule - dort gibt es dann acht Klassen.

1. Oktober ist "Tag X"
Ebenfalls Geschichte sind die Volksschulen Weißenbach/Enns und Hartberg-Ressavar sowie die Sonderschule Graz-Triester. Schon bald droht aber eine größere Schließungswelle: Mit dem Stichtag 1. Oktober prüft das Land steiermarkweit die Schülerzahlen. Die kritischen Grenzen: 20 (Volksschulen) bzw. 70 Schüler (Neue Mittelschulen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.