Tausende Besucher:

„Starnacht aus der Wachau“ ist Publikumsmagnet

Während die Starnacht dieses Wochenende über dem Wörthersee anbricht, laufen auch in der Wachau die Vorbereitungen auf Hochtouren. Heuer findet des beliebte Musikevent bereits zum fünften Mal an den Donauufern statt. "Als Startschuss für den Weinherbst ein echtes Zugpferd für unseren Tourismus", bestätigt Landeschef Erwin Pröll.

Die Weltkulturerbe-Region Wachau als wunderschöne Kulisse zu nutzen - das ist den Veranstaltern mit der "Starnacht" mehr als geglückt. Eine Woche früher als gewohnt, geht das Spektakel heuer am 2. und 3. September in Rossatz über die Bühne am Donauufer. Die Höhepunkte dieser hochkarätigen Show, die einmal mehr vom Moderatorenduo Barbara Schöneberger und Alfons Haider bestritten wird, werden dann eine Woche später im österreichischen und deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

"Der Werbeeffekt für unser Bundesland ist unbezahlbar", kommentiert Pröll. Und freut sich, dass mit der schönen Landschaft auch die Weinkultur gewürdigt wird. "7500 Gäste zog die ,Starnacht‘ im vergangenen Jahr an. Das schöne Erlebnis, aber auch die TV-Übertragungen machen Gusto auf Niederösterreich", betont der Landeshauptmann, der hier auch heuer mit seiner Enkeltochter Anna auf Autogrammjagd gehen will.

Andrea Berg, Glasperlenspiel, Claudia Jung oder das Tiroler Schlagersternchen Gina bestreiten das stimmgewaltige Programm. Infos unter: www.starnacht.tv

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

SCRA lechzt nach Sieg
LIVE! Kann St. Pölten Altach im Ländle ärgern?
Fußball National
Schmidt debütiert
LIVE: Rapid-Spezialist gastiert mit Admira in Wien
Fußball National
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Ewiger Rekordhalter
Trainer-Legende Gutendorf mit 93 Jahren gestorben
Fußball International
Wärmer am Wochenende
Erst Spätsommer, dann folgen frostige Nächte
Österreich
Schiri in der Kritik
Sturm-Pech: Schlaue Kopfnuss als großer Aufreger
Fußball National
Parade in Minute 92.
Ex-Salzburger rettet RB Punkt und Tabellenführung
Fußball International
Durchstarter Niko Niko
Vom Pfleger zum gefragten Modedesigner
Adabei
Niederösterreich Wetter
11° / 25°
wolkenlos
11° / 25°
wolkenlos
8° / 24°
wolkenlos
11° / 25°
heiter
7° / 24°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter