04.09.2006 18:01 |

Bluttat in Polen

22-jähriger ersticht seine Freundin am 1. Schultag

Eine Bluttat hat am Montag im polnischen Wielun bei Lodz den ersten Schultag nach den Sommerferien überschattet. Ein 22-jähriger Pole erstach seine 18-jährige Freundin nach einem Streit im Schulgebäude vor den Augen ihrer Mitschüler.

Die Gymnasiastin geriet auf dem Schulkorridor mit ihrem vier Jahre älteren Freund in einen Streit. Er hatte ihr mit einem Blumenstrauß zum Start des Schuljahres gratulieren wollen und sie im Korridor abgefangen.

Nach kurzer Auseinandersetzung zog der 22-jährige ein Messer und stach auf die Schülerin ein. Trotz sofortiger notärztlicher Versorgung starb die junge Frau an ihren schweren Verletzungen. Der Täter stellte sich kurz darauf der Polizei.