Fr, 20. Juli 2018

Marcus Martschitsch

04.07.2016 20:37

Hartberg hat einen neuen Bürgermeister

Marcus Martschitsch ist der neue Bürgermeister von Hartberg. Montagabend wurde der VP-Mann in einer "hitzigen" Gemeinderatssitzung gewählt: Gemeint ist nicht das diesmal gemäßigte politische Klima, sondern die schweißtreibende Temperatur im historischen Sitzungssaal des Rathauses… "Wir haben große Aufgaben zu lösen", sagt der neue Stadtchef in seiner ersten Rede.

Eine angespannte finanzielle Lage (die Millionen aus dem Sparkassen-Verkauf sind aufgebraucht), die Notwendigkeit eines Sparkurses und von Änderungen in der Verwaltung, eine Prüfung durch die Gemeindeaufsicht: Martschitsch übernimmt das Bürgermeisteramt vom zurückgetretenen Karl Pack, der sich diesmal unter den Zuschauern befand, in einer herausfordernden Zeit.

Klare Mehrheit, aber auch Skepsis
Der bisherige "Vize" war der einzige Bürgermeisterkandidat, die Opposition stellte doch keinen gemeinsamen Gegenkandidaten auf - sehr zum Bedauern von Neos-Mandatar Dominik Berghofer, der sich eine unabhängige Kandidatin gewünscht hätte. 16 der 23 anwesenden Gemeinderäte votierten schließlich in geheimer Wahl für Martschitsch.

Aus den Wortmeldungen nach der Wahl wurde klar, dass ihm die Grünen ("Die Hoffnung auf eine veränderte Kultur in Hartberg lebt dennoch"), aber auch die VP-Dissidenten ("Du hast es leider nicht geschafft, die VP wieder zu vereinen") ihre Zustimmung verweigerten. Der Koalitionspartner SP sicherte dem neuen Stadtchef die Unterstützung zu. Auch die FP ("Wir haben volles Vertrauen in dich") und Berghofer bekannten sich dazu, Martschitsch gewählt zu haben.

Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer gelobte Martschitsch ebenso an wie den neuen Vizebürgermeister Josef Fink (VP), der 17 Stimmen erhielt.

"Wir haben große Aufgaben zu lösen"
In seiner ersten Ansprache streckte Martschitsch, der als Mann des Konsens gilt, allen die Hand aus: "Ich bitte euch, den Weg für Hartberg gemeinsam zu gehen. Wir haben große Aufgaben zu lösen - überlegt und sachorientiert." Als Hauptaufgaben nannte der neue Bürgermeister etwa eine funktionierende Innenstadt und die Schaffung von Arbeitsplätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.