Sa, 15. Dezember 2018

Kurznachricht

04.07.2016 16:19

Vergewaltigungsverdacht gegen Kuba-Volleyballer

Sechs Mitglieder der kubanischen Volleyball-Nationalmannschaft sind wegen des Verdachts der Vergewaltigung in Finnland in Polizeigewahrsam. Sie würden am Dienstag einem Haftrichter am Bezirksgericht von Pirkanmaa vorgeführt, teilte die Polizei am Montag mit. Medienberichten zufolge sollen sie während der Volleyball-Weltliga in der südfinnischen Stadt Tampere in einen Vergewaltigungsfall in ihrem Hotel verwickelt gewesen sein. Die Ermittler hatten aufgrund einer Anzeige am Wochenende insgesamt acht Spieler festgenommen und verhört, zwei von ihnen inzwischen aber wieder freigelassen. Was konkret die Vorwürfe sind, sagten sie zunächst nicht.

Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.