Do, 20. September 2018

Graz-St. Leonhard

02.07.2016 15:20

Pensionistin fiel auf falsche Polizisten rein

Der Trick ist nicht neu, aber er funktioniert leider immer noch. In Graz-St. Leonhard gaben sich am Donnerstag zwei Unbekannte als Kriminalbeamte aus und legten einer 87-Jährigen "Fahndungsfotos" vor. Damit lenkten sie die Pensionistin ab. Ein Täter stahl Schmuck und Geld im Wert von mehreren 1000 Euro.

Die Täter - ein etwa 50-Jähriger mit Glatze und ein schlanker, junger Mann mit zurückgekämmten schwarzen Haaren - klingelten gegen zehn Uhr an die Wohnungstür der Pensionistin. Sie behaupteten, einen Einbrecher gefasst zu haben, der auch die Grazerin bestohlen hätte, und legten der 87-Jährigen "Fahndungsfotos" vor. Während sich die Frau auf die Bilder konzentrierte (den Mann kennt sie natürlich nicht), entwendete einer der Täter Bargeld und Schmuck.

Kein Erfolg für Kriminelle in St. Peter
Am 25. Juni waren Mitglieder derselben Betrügerbande in Graz-St. Peter in Erscheinung getreten, gerieten bei einer 39-Jährigen aber an die Falsche. Sie öffnete nur einen Türspalt und rief die Polizei an. Da rannten die Kriminellen davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.