01.09.2006 10:53 |

Kreatives Marketing

Suche nach Scheidungs- Kandidaten beim Friseur

Auf der Suche nach Kundschaft haben britische Scheidungsanwälte jetzt den Friseur-Salon entdeckt. Die Anwaltskanzlei Thretowans zahlt Friseuren, die ihr neue Klienten vermitteln, eine Provision von 75 Pfund (umgerechnet rund 111 Euro), wie die Londoner Tageszeitung "Daily Telegraph" am Freitag berichtete.

Dabei setzen die Juristen auf die Erfahrung, dass viele Kunden beim Friseur mehr vom privaten Glück und Leid berichten als anderswo.

"Sie können bei vielen Gelegenheiten gut zuhören", heißt es in einem Brief der Kanzlei, den mehrere Salons erhielten. "Vielleicht sind Sie auch in der Lage, manchmal jemanden zu empfehlen, der einem helfen kann."

Die Kanzlei bat zugleich darum, ihre Visitenkarten im Salon auszulegen. Anwalt Bryn Hughes bezeichnete die Idee als "kreatives Marketing". Nach seinen Angaben gingen bereits 30 Friseure auf das Angebot ein.

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol