Fr, 21. September 2018

Trio gestoppt:

30.06.2016 09:29

Einbrecher flogen bei Polizei-Kontrolle auf

Kein Glück hatten drei rumänische Einbrecher nun bei ihrem nächtlichen Beutezug durch das Waldviertel: Erst wurden die drei Kriminellen auf frischer Tat von einem Zeugen ertappt, danach fuhren sie auf der Flucht direkt einer Polizeistreife in die Arme. Für die Männer - 19, 28 und 29 Jahre alt - klickten die Handschellen.

Kein Glück hatten drei rumänische Einbrecher nun bei ihrem nächtlichen Beutezug durch das Waldviertel: Erst wurden die drei Kriminellen auf frischer Tat von einem Zeugen ertappt, danach fuhren sie auf der Flucht direkt einer Polizeistreife in die Arme. Für die Männer - 19, 28 und 29 Jahre alt - klickten die Handschellen. Dieser Einbruch konnte rasch geklärt werden: Drei vorerst Unbekannte wollten gegen 22 Uhr in Nondorf im Bezirk Gmünd in die Kantine eines Vereins einsteigen. "Dabei wurden sie überrascht. Die Männer ergriffen sofort die Flucht", meldet jetzt die Polizei. Kaum eine Viertelstunde nach der Alarmierung fiel den Beamten auch schon ein verdächtiges Fahrzeug auf. Darin: drei Rumänen samt professionellem Einbruchswerkzeug. Alles Leugnen nutzte nichts, das Trio wurde wegen dringenden Tatverdachts an Ort und Stelle festgenommen!

"Auch im Verhör wollten die Männer nichts von einem versuchten Einbruch wissen. Warum sie nachts mit Werkzeug unweit des Tatorts unterwegs waren, konnten sie aber auch nicht erklären", heißt es. Die beiden älteren Täter sitzen in U-Haft, der 19-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.