Mi, 15. August 2018

Die Kärntner Meister

29.06.2016 11:06

Der Bomber bleibt Wölfnitz treu

Unterliga-Meister Wölfnitz steigt nicht auf, lässt "Vize" Eberstein den Vortritt. In der kommenden Saison will die Suppantschitsch-Truppe trotzdem wieder ganz vorne mitspielen - weiterhin mit Torjäger Günther Zussner.

Meister - aber man will nicht rauf! So geschehen beim Unterliga-Ost-Klub Wölfnitz. Denn die Truppe von Obmann Gerhard Engl verzichtete ja auf den Aufstieg in die Kärntner Liga, ließ dem Zweiten, Eberstein, den Vortritt. Was Coach Alex Suppantschitsch nicht ganz schmeckt: "Aufzusteigen gehört aus der Sicht des Sportlers dazu. Aber trotzdem verdient die Entscheidung Respekt - denn der Klub will finanziell nichts riskieren!"

In der Saison 2014/15 übernahm "Suppe" die Wölfnitzer auf dem drittletzten Platz - und führte sie nur eineinhalb Jahre später an die Spitze. Zum größten Erfolg der Klubgeschichte: 22 Runden war man durchgehend Erster, wurde mit dem Topwert von 70 Treffern auch bestes Heim- und Auswärtsteam. Suppantschitsch will dem Verein treu bleiben: "Drei, vier Verstärkungen sollen her - dann können wir wieder viel erreichen." Mit "Kito" Wrulich (Karriereende), Theo Hibler (ASK), Martin Spendier (Landskron) ist ein Trio weg. Die größte Stütze bleibt: Günther Zussner, der schon vor einem Jahr 31 Tore schoss - heuer sogar noch eins drauflegte, erneut Schützenkönig wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.