Di, 17. Juli 2018

WOW!

24.06.2016 20:55

Starkstrom, Tonnen an Material: Die Fakten zum DIF

150 Lampen, 100kW Lichtleistung, 400 Ampere - wenn tausende Menschen feiern, steckt einiges an Arbeit dahinter und vor allem braucht es massenhaft Strom! Wie viele Kabel braucht man bei so einem riesigen Festival und wie groß ist der Aufwand wirklich? City4U war für euch vor Ort und hat nachgefragt:

Die spark7 / Energy - Bühne ist eine der größten Bühnen auf dem beliebten Wiener Donauinselfest - sie wird ausgestattet von Concept Solutions. Massen von feiernden Menschen drängen sich hier drei Tage lang, um das Festival des Jahres zu feiern und da muss alles funktionieren! Wir wollten's wissen und haben nach Zahlen, Daten und Fakten gefragt:

#Aufbau/Abbau: Wenn die Sattelschlepper kommen

Bereits eine Woche davor startet der Aufbau der gesamten Technik - die Kabel, die durch das Gelände verlaufen, werden 30 Zentimeter tief eingegraben und verschüttet. 2 Tage dauert allein der Aufbau des Bühnengerüsts. 3 Sattelschlepper Material wurden geliefert mit 20-30 TONNEN an Material alleine für die Technik! Abgebaut wird ab der Sekunde, wenn der letzte DJ fertig ist - in nur 12 Stunden wird alles komplett abtransportiert und im 1 1/2 Stunden Takt kommen die LKWs zum Abtransport!

# 150 Lampen

Auf der spark7 / Energy - Bühne befinden sich ca. 150 Lampen, die für ein lichttechnisches Erlebnis sorgen - jede dieser Lampen hat auch eine eigene Nummer. Der zuständige Lichttechniker kennt sie alle auswendig und kann jede einzeln steuern! Allein 4 Scheinwerfer sind auf den DJ gerichtet! Gearbeitet wird mit LED - das verbraucht weniger Strom!

# Kilometer an Kabel verlegt

Die Zahlen bei der Verlegung der Kabel sind gewaltig: 1 Kilometer Ton-Kabel und 3 Kilometer Licht-Kabel sind für solch eine Bühne nötig. Gearbeitet wird auch mit Lichtwellenleiter (besser als Kupferkabel), da die Reichweite des Systems hier 500-700 Meter beträgt.

# Boxen - Bass - Effekte

24 Boxen nur um den Tiefton zu erweitern, Co2 Flaschen mit jeweils 75 Kilo und 16 Monitor-Wedges (Boxen, damit Sänger sich selbst hören) alleine bei einer Bühne versprechen volles Vergnügen und der Kamerakran mit 5 Metern hält alles auf Leinwand fest!

# Mensch und Maschine

Damit alles funktioniert, müssen auch einige Mitarbeiter stets die Übersicht behalten. 2 Techniker sind immer bei der Bühne, um bei Problemen einzugreifen. Ein Lichttechniker kontrolliert die Scheinwerfer und bringt die Augen zum Strahlen. Das Sicherheitspersonal umfasst so viele Personen, das jeder seine eigene Nummer trägt und im Falle einer Ausschreitung kann dieser sofort per Nummer geortet werden und Verstärkung naht.

# Vorkehrungen ab 70 km/h

Auch für die Sicherheit ist gesorgt - ab einer Windstärke von 70 km/h werden die Netze seitlich der Bühne aufgemacht, um keine Gefahr darzustellen und ab 90 km/h werden die Boxen heruntergefahren und gesichert!

val

Wie begeistert seid ihr vom Donauinselfest? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Das könnte euch auch interessieren:

Video: Black Hawk landet mitten auf der Donauinsel

9 S.O.S- Gadgets fürs #DIF16!

Starkstrom, Tonnen an Material: Die Fakten zum DIF

Auf zum Inselfest der Superlative

Donauinselfest: Alles Bands, das ganze Line-up

Ein rosa Bollwerk: Da will keiner mehr nach Hause!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.