Di, 11. Dezember 2018

Meister der Ausreden

23.06.2016 18:48

Was bei dieser EURO alles schiefgelaufen ist

Auf der letzten Pressekonferenz in Mallemort agierten Sportchef Willi Ruttensteiner und Teamchef Marcel Koller als Europameister der Ausreden. Vieles soll erst analysiert werden. Im Video oben sehen Sie die Highlights vom bitteren 1:2 gegen Island.

  • "Wir haben alles richtig gemacht, versucht, die Spieler in Topform zu bringen" (Ruttensteiner)- ist nicht gelungen, wenn zugegeben wird, dass einige doch ärger "bedient" waren. Hatte man zuvor nie zugegeben, nie zugeben wollen.
  • "Wir waren mental nicht so drauf für dieses Turnier" (Koller) - wochenlang war  geschwärmt worden, wie gut die Spieler drauf sind.
  • "Wir sind noch immer Österreich, haben nicht das Potenzial für 50 Spieler, die auf Topniveau bestehen können" (Koller) - aber wäre es künftig nicht besser, mehr als bisher auf Verletzungspausen und Formkrisen zu reagieren? Fünf aus der Startelf gegen Ungarn waren nicht voll im Saft.
  • "Das System gewinnt keine Spiele, wir verlangten nichts anderes als sonst" (Koller) - im letzten Gruppenspiel mit einer ganz neuen Taktik zu beginnen, war kein Geniestreich. Alaba spielte bei Pep Guardiola mitunter zwar vier Positionen in einem Match, aber nie als hängender Mittelstürmer.
  • "Jeder muss vor der eigenen Tür kehren, soll nicht auf den anderen zeigen. Wenn man so lange zusammen ist, kann es Spannungen geben" (Koller) - nichts mehr zu hören von der viel gepriesenen Familienidylle.

Alle aus Österreichs Qualifikationsgruppe schieden als Letzter aus (Christian Fuchs: "Alle wurden unter Wert geschlagen"), die kommenden Gegner Wales und Irland sind im Achtelfinale - es wird ein heißer Herbst. In dem sich das Team nach Kollers Plänen und Hoffnungen anders, besser und schärfer präsentieren soll.

"Krone"-Experte Herbert Prohaska über Aufstellung, System und Camp
Der Tag danach in Paris. Auch nach dem Aufstehen war das Gefühl immer noch da. Es tut so weh. Ich bin riesig enttäuscht. Wir haben uns im Vorfeld so sehr auf die Mannschaft gefreut, doch nach dem 1:2 gegen Island ist alles vorbei. Unsere Freude bei dieser EURO-Endrunde ist draußen...

Irgendwie kurios. Gegen Portugal, den vermeintlich stärksten Gegner in unserer Gruppe, haben wir den einzigen Punkt gemacht. Keine Frage: Bei so einem Turnier ist der Start richtungsweisend. Nach der bitteren Niederlage gegen die Ungarn in Bordeaux sind wir unter Druck geraten, die Nervosität wurde immer größer. Von dieser schwachen Seite haben wir uns zweieinhalb Spiele präsentiert.

Nur nach der Pause gegen Island haben wir so gespielt wie in der starken Qualifikation. Was war da los? Warum hat Teamchef Marcel Koller gegen die Isländer in den ersten 45 Minuten ein System ausprobiert, das wir noch NIE gespielt haben? Ich kann nicht mit nur "zweieinhalb" Offensiv-Spielern in so eine Partie gehen. Keine gefährlichen Aktionen nach vorne, extrem viele Fehlpässe. Da hat sich der Schweizer verpokert!

Okay. Nach dem Wechsel wurde das System korrigiert, dann klappte es mit den Umstellungen, Alessandro Schöpf schlüpfte in die Rolle von Zlatko Junuzovic. Wir machten Druck wie in den Quali-Matches gegen Schweden oder Russland. Die Chancen auf einen Sieg waren noch da, unter dem Strich halt alles zu spät für unseren EURO-Traum...

Wahrscheinlich hätte man Schöpf überhaupt mehr einsetzen können, er kam in Topform nach Frankreich. Fest steht: Wie schon oft bei unseren Fußball-Endrunden war wieder einmal viel mehr für Rot-Weiß-Rot drinnen. Bei einem Großereignis entscheiden oft nur Kleinigkeiten.

Was sich wirklich im Teamcamp in Mallemort abgespielt hat, kann keiner sagen. Österreich hat sich von der Öffentlichkeit total abgeschottet, es sickerten überhaupt keine Informationen durch. Völlig übertrieben: Nicht einmal der Koch durfte verraten, was er den Spielern am Matchtag zum Mittagessen servierte. Das erinnert mich fast schon an DDR-Methoden.

Auch ein Fehler: Nach dem Portugal-Match kam das Team erst um halb sechs Uhr in der Früh in Mallemort im Hotel an. Man hätte nach dem Sponsoren-Besuch in der Botschaft in Paris übernachten, erst am nächsten Tag in der Früh fliegen sollen.

Auch wenn die Kicker nach einem aufregenden Match nicht gleich einschlafen können, sollen sie sich zumindest ins Bett legen. Um eine erste Ruhephase zu bekommen, um richtig abschalten zu können!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.