Sa, 21. Juli 2018

Mitmachen und helfen

22.06.2016 09:38

"Zeig Schnauze"-Scout Maggie im Tierschutz-Einsatz

"Krone"-Tierexpertin Maggie Entenfellner ist als prominenter "Zeig Schnauze"-Scout auf der Suche nach weiterer Unterstützung für den Tierschutz. Mitmachen und helfen unter dem tierischen Motto "Zeig Schnauze"!

Tierschutz-Expertin und ORF Moderatorin Maggie Entenfellner machte es bereits vor und verbildlichte für den Tierschutz, gemeinsam mit ihrem Kater "Herr Brösel", einen bekannten Fototrend und zeigte dabei wortwörtlich Schnauze. Mit dem Aufgreifen von "Catbearding" beziehungsweise "Dogbearding" fokussiert der Tiernahrungshersteller Purina unter dem Motto "Zeig Schnauze" einmal mehr auf kreative Weise die besondere Beziehung zwischen Tier und Mensch.

Mehr Fotos, mehr Futter für den guten Zweck
Je mehr Fotos, desto größer die Unterstützung. Denn für jedes Foto, Like, Share und jeden Kommentar spendet Purina einen gefüllten Futternapf an ausgewählte Tierheimprojekte. Damit bis 31. August noch mehr Fotos für den guten Zweck gesammelt werden, begab sich Maggie Entenfellner für einen Tag als "Zeig Schnauze"-Scout auf die Straße und machte sich auf die Suche nach weiterer Unterstützung. Mit originellen "Catbearding"- und "Dogbearding"-Masken haben auch alle Tierliebhaber ohne ein eigenes Haustier die Möglichkeit, vor der Kamera mit "Hund" oder "Katze" Schnauze zu zeigen und somit etwas Gutes für den Tierschutz zu tun.

Gutes tun mit eigenem Vierbeiner oder origineller Maske
Bis 31. August 2016 haben alle Tierliebhaber und Tierbesitzer Österreichs noch die Chance unter dem tierischen Motto "Zeig Schnauze" ebenfalls verschiedene Tierheimprojekte zu unterstützen und originelle Hunde- oder Katzenfotos auf der Website www.zeigschnauze.purina.at hochzuladen und somit anderen Tieren zu helfen. Für jedes Foto, Like, Share und jeden Kommentar spendet Purina einen gefüllten Futternapf an ausgewählte Tierheimprojekte.

Scouts sind bald in Wien unterwegs
Alle Tierbesitzer sind eingeladen, am Foto die Hundeschnauze oder Katzennase vor der eigenen Mund- und Kinnpartie zu positionieren. Tierliebhabern ohne ein eigenes Haustier stehen die originellen "Catbearding"- beziehungsweise "Dogbearding"-Masken zur Verfügung. Diese werden noch zwischen 24. Juni und 09. Juli von weiteren "Zeig Schnauze"-Scouts an öffentlichen Plätzen Wiens, wie zum Beispiel Prater, Donauinsel, Augarten, Donaukanal und Stadtpark, zur freien Entnahme verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).