So, 22. Juli 2018

Makaberes Festival

20.06.2016 12:17

Tausende Hunde in China brutal geschlachtet

Am Dienstag beginnt in der südchinesischen Stadt Yulin das alljährliche "Hundefleisch-Festival", bei dem rund 10.000 Hunde geschlachtet und verzehrt werden. Trotz intensiver Bemühungen von Tierschützern das Fest zu verhindern, werden auch dieses Jahr bereits einige Tage zuvor zahllose Hunde in winzigen Käfigen zum Verkauf angeboten. Viele der Vierbeiner sind Streuner, auch Tollwutfälle soll es bereits gegeben haben. Zu Dutzenden werden die Hunde in winzige Käfige gepresst, bei lebendigem Leib gekocht, gebraten und auf dem Markt von Yulin angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).