Mi, 21. November 2018

Wegen Fußgängern

16.06.2016 09:36

Bald weniger Fiaker-Stellplätze am Stephansplatz?

Weniger Kutschen, mehr Fußgänger - das wünscht sich die Bezirksvertretung der Wiener City für den Stephansplatz. Der erste Bezirk wird einen Antrag beschließen, in dem das Rathaus aufgefordert wird, die Anzahl der Standplätze neben dem Dom von derzeit 24 auf zwölf zu reduzieren, so ein Sprecher von Bezirksvorsteher Markus Figl.

Am Stephansplatz seien immer mehr Fußgänger unterwegs, wird der Wunsch begründet. Nach der Generalsanierung des Areals - zu der am Donnerstag offiziell der Startschuss fällt - werde sich die Zahl wohl weiter erhöhen, hieß es. Zudem sei gewünscht, dass sich Besucher auch rund um den Dom bewegen könnten, da auch geplant sei, das seitlich gelegene Bischofstor immer geöffnet zu halten.

Neuer Standort als Ersatz?
Um den Verlust auszugleichen, könnte - so lautet der Vorschlag des Bezirks - ein neuer Standort eingerichtet werden. Empfohlen wird dafür der Burgring. Der Beschluss soll in einer Sitzung am heutigen Mittwoch gefällt werden, hieß es. Laut dem Sprecher werden sämtliche Fraktionen im Bezirk dem Antrag zustimmen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.