21.08.2006 18:56 |

Frostiges Klima

ÖVP macht Eurofighter zur Koalitionsfrage

Die Nationalratswahlen sind noch lange nicht geschlagen, aber schon legt sich die ÖVP auf Koalitionsbedingungen fest. Der künftige Partner müsste sich klar zur EU, zur Sicherheitspolitik samt Eurofighter-Beschaffung bekennen, erklärte ÖVP-Klubchef Willi Molterer im ORF-„Mittagsjournal“.

Seit Peter Westenthalers ORF-Coup ist das Klima in der Regierung frostig. „Unter Außerachtlassung aller Vereinbarungen und Prinzipien wurde die unheiligste aller Allianzen eingegangen“, erklärte Willi Molterer.

Aber nicht nur der Koalitionspartner BZÖ bekam wegen dieser rot-grün-orange-blauen Regenbogenkoalition sein Fett ab. Auch SPÖ-Chef Gusenbauer und Grünen-Chef Van der Bellen, die auf einmal keine Berührungsängste zu Strache gezeigt hätten.

Da steckt schon viel Wahrheit drinnen. Dennoch bezeichnete SPÖ-Klubchef Josef Cap Molterers Reaktion als „wehleidig“. Hier habe es keine Koalition gegen die ÖVP gegeben, sondern eine breite Mehrheit quer durch alle Parteien für eine ORF-Erneue- rung. Aber das haben Politiker schon so oft gesagt.

Von Dieter Kindermann, KronenZeitung

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol