Sa, 17. November 2018

Konkurs-Prüfung

01.06.2016 16:11

Pleitegeier zu früh gelandet?

Der Konkurs der Bad Kleinkirchheimer Tourismus Gesellschaft könnte noch ein Nachspiel haben. Denn die Gläubiger haben einen Antrag an den Masseverwalter gestellt, zu überprüfen, ob die Pleite überhaupt notwendig gewesen war - oder ein "Intrigenspiel" auf Kosten der gesamten Region…

Bad Kleinkirchheim zählt zu den Tourismushochburgen Kärntens - nicht zuletzt durch die Großveranstaltungen wie das Musi-Openair. Wie just an diesem Ort - mit Thermen, Wanderparadies und Skidorado - der Tourismusverein in Konkurs gehen konnte, wundert seit Monaten viele. Insolvenzverwalter Ferdinand Lanker klärt auf: "Fakt ist, dass hier Misswirtschaft betrieben wurde, die auch Ursache für den Vermögensverfall war." Aber: "Das wäre mit einer Sanierung zu bereinigen gewesen. Auch die Musi wäre lebensfähig - im Sommer, wie auch im Winter."

Die Gläubiger haben nun - was selten vorkommt - einen Antrag gestellt, zu überprüfen, ob der Konkursantrag überhaupt notwendig gewesen wäre. Insider munkeln, dass es sich um ein abgekartetes Intrigenspiel einzelner Ex-Gesellschafter handeln könnte - und dass nur 24 Stunden nach dem Konkursantrag eine Bankgarantie gekommen wäre. Lanker will dazu keine Stellung nehmen, sagt aber: "Sollte sich herausstellen, dass die Insolvenz vermeidbar gewesen wäre, muss geklärt werden, ob der Schaden geltend zu machen wäre." Damit ist in Bad Kleinkirchheim ein heißer Sommer garantiert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Winterdienst gewappnet
Frau Holle gibt ein kurzes Gastspiel
Österreich
Waldviertler in U-Haft
Ehefrau einen Tag vor Prozess gegen Mann getötet
Niederösterreich
Zeitzeugen berichten
Zäcilia Paternoster: „Früher war’s ruhiger“
Niederösterreich
Instagram & Co.
Die Selfie-Krankheit
Gesund & Fit
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.