Mi, 19. Juni 2019
20.05.2016 17:31

Menschen in Salzburg

Wenn keine Diät hilft

Modernes Institut nah am Patienten: Im San Medical-Center hilft Dr. Rudolf Stadlhuber Übergewichtigen in ein gesundes Leben zurück.

Helles Ambiente, Musik und TV zum Streamen, ein überaus bemühtes Team: Auf den ersten Blick würde man hier in Salzburg-Maxglan wohl kein chirurgisches Zentrum vermuten. "Wir können Medizin betreiben, wie wir das wollen", sagt Dr. Stadlhuber über die Beweggründe, eine eigene Gruppenpraxis zu gründen. In den Spitälern seien die Bedingungen zunehmend schwieriger. Mit zwei Partnern eröffnete er vergangenen Herbst das tagesklinische Wahlarzt-Zentrum: "Die Infrastruktur zu schaffen, ist mit erheblichen Investitionen verbunden." Sogar ein eigener Operationsraum zählt zur Ausstattung. Von der Darmvorsorge bis zur Narbenchirurgie oder ästhetischen Eingriffen wird alles angeboten. Seit der Gründung sind schon neue Mediziner mit im Boot. Und das Zentrum soll weiter wachsen.

Fluch unserer Wohlstandsgesellschaft
"Ich kümmere mich um Körperformung und um Abnehmen", verrät Dr. Stadlhuber über Schwerpunkte. Die Verdauung zieht sich wie ein roter Faden durch seine Karriere: Auch beim Forschungs-Aufenthalt in Nebraska war er neuen Techniken auf der Spur. Eine prägende Zeit, genauso privat: Seine Frau Lisa, eine US-Amerikanerin, arbeitet jetzt in der Ordinationsgemeinschaft mit. Dr. Stadlhuber kennt den Fluch unserer Wohlstandsgesellschaft nur zu gut: "Viele kommen mit Diäten einfach nicht mehr an ihr Ziel. Wir bieten eine Gesamtlösung an." Wer viel zu viele Kilos auf die Waage bringt, müsste enorm viel Zeit investieren: "Es kommt irgendwann der Moment, wo man weniger verbrennt", weiß er, dass immer mehr Menschen diesen Zeitpunkt übersehen. "Unbehandelt sind das enorme Kosten für das System. Herzinfarkt, Diabetes - es gibt Risiken."

Wer sich für einen Magenballon entscheidet, kann im Zentrum auch Ernährungsberatung und Trainer nutzen. Alles passiert im Haus: Sogar ein Cateringservice ist Partner. Und Dr. Stadlhuber erzählt, wie gerade eine schonende Alternative ganz ohne OP boomt: "Die Fettzellen werden mit Kälte zerstört", erklärt er vereinfacht, dass Problemzonen auch eingefroren werden können. Stadlhuber: "Jeder hat eine gewisse Anzahl an Fettzellen. Sie werden größer, wenn man zunimmt. Durch die Therapie können wir sie reduzieren, das bringt dauerhafte Ergebnisse." Wichtig ist dem Team: "Für unsere operierten Patienten sind wir 24 Stunden erreichbar." Sie wollen jeden an der Hand nehmen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gattuso-Nachfolger
Von Genua nach Mailand! Giampaolo ist Milan-Coach
Fußball International
Tscheche Ostrak kommt
Rakowitz verlässt Wacker und geht zu Hartberg
Fußball International
Dress Hannes gewidmet
Wolfs Ausfall verändert Matchplan von U21-Team
Fußball International
Fans protestierten
Kooperation zwischen RB und Aufsteiger geplatzt!
Fußball International
Enriques Nachfolger
Spanien-Coach: SO wollte ich nicht Teamchef werden
Fußball International
Einschlägige Delikte
Mädchen vergewaltigt: Verdächtiger vorbestraft!
Niederösterreich
Auch offensiv stark
Austria holt niederländischen Verteidiger Cavlan!
Fußball International
Letzte Rettungschance?
Iran kündigt Atom-Treffen in Wien an
Welt
Fahrer als Ersthelfer
Bub läuft direkt vor Straßenbahn: Schwer verletzt
Oberösterreich
Ohne Jimmy und Rubin
Wie Okotie zuvor! Holzhauser wechselt zu Beerschot
Fußball International
Fans geschockt
Paukenschlag! Luis Enrique verlässt Spaniens Team
Fußball International
Zum Ex-Trainer
Bullen-Star Lainer wechselt in deutsche Bundesliga
Fußball International

Newsletter