Hitzemonat fällt aus

August-Sommer gibt auch heuer kurzes Gastspiel

Nach dem Rekordjuli jammern viele Oberösterreicher über den verregneten August. Zieht man aber den Vergleich zum letzten Jahr, waren damals die Werte sehr ähnlich. Der Monat, der normalerweise die wärmsten Temperaturen des Jahres garantieren sollte, vergönnt uns heuer nur ein paar schöne Tage - bis Sonntag bleibt es heiß.

„Leider sind die nächsten Tage nur ein kurzes Intermezzo. Erstmals werden die Temperaturen den normalen Augustwerten von 25 - 26 Grad entsprechen. Aber schon am Sonntag kühlt es wieder ab und auch die ganze nächste Woche wird zu kalt. 20 Grad wird für Oberösterreich die Obergrenze sein“, enttäuscht Meteorologe Michael Butschek die Hoffnungen aller Sonnenhungrigen.

Ein Rückblick auf den letzten Sommer zeigt ein ähnliches Bild: 2005 gab es genau wie heuer keinen einzigen Tropentag (über 30 Grad) im August. „Es war überhaupt ein grauslicher Sommer letztes Jahr, da war auch der Juli verregnet. Da dürfen wir heuer nicht jammern“, meint Butschek.    

Trotzdem - vor allem die hohen Niederschlagsmengen waren diesen Sommer nicht nur lästig, sondern verursachten auch große Schäden durch Hochwasser. Im Raum Enns/Steyr fielen diesen Monat schon 200 Millimeter Regen, normal wären etwa 80.

„Am besten, die Oberösterreicher nützen die nächsten schönen Tage, es werden die letzten sein. Ende August werden wir die 30 Grad nicht mehr erreichen.“

 

 

Foto: Horst Einöder

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol