Günstig Essen

10 Lokale, in denen ihr mit 10 Euro auskommt

Ihr wollt essen gehen, seid aber knapp bei Kassa? City4U hat die Lösung: Wir präsentieren euch zehn Lokale, bei denen ihr mit einem 10-Euro-Schein locker über die Runden kommt. Günstig und gut ist das Motto.

#1. Cafe Gagarin. Benannt nach dem ersten russischen Kosmonauten im Weltall, geht es hier locker zu. "Pay as you wish" ist die Devise, im Angebot sind vegetarische und vegane Speisen, außerdem Humusteller und eine Tagessuppe - echt spacig. 9., Garnisongasse 24.

#2. Der Wiener Deewan. Er war das erste Lokal Wiens, wo man bezahlt, was man gerne gibt. Am Beginn der Liechtensteinstraße gelegen, wird der Deewan hauptsächlich von Studenten frequentiert, das Buffett bietet Currys mit Huhn und Rind aber auch Vegetarisches und Veganes. 9., Liechtensteinstraße 10.

#3. The Sly & Arny. Hier gibt es vermútlich günstigsten Pizzas in Wien: Margherita um 3 Euro, die teuerste - Supreme - um 8 Euro. Auch gut: Falafel Risotto oder der Elvis-Burger, beide um jeweils 4 Euro. 9., Lackierergasse 5. Ein Bonus sind die Spitzen-Cocktails. 9., Lackierergasse 5.

#4. Fladerei. Heißt so nach den Fladen, die dort serviert werden - und die haben es in sich: etwa Schweinsbraten mit Senfrahm, Gurkerln und Kren oder Spinat mit Sauerrahm, Paradeisern und Mozzarella. Von 2,40 bis 7 Euro je nach Füllung ist alles dabei. 1., Salzgries 15.

#5. Cafe Votiv. Beliebte Anlaufstelle für Studenten, die Schnitzel mit Kernölsalat, die dort täglich um 4,90 Euro serviert werden, sind stadtbekannt. Und schmecken. 1., Reichsratstraße 17.

#6. Selbstverständlich. DAS Studentenbeisl in Wien - hat den Wegzug der gegenüberliegenden WU problemlos bewältigt und ist nach wie vor am Abend meistens gesteckt voll. Schnitzel gibt es ab 4,60 Euro, am Sonntag kann man um 6,30 Euro ein dreigängiges Menü ordern. 9., Augasse 25.

#7. Curry Insel. Der Name sagt es schon: hier gibt es indisches Essen zum günstigen Preis. Ab 2,60 Euro geht es los, wer es noch günstiger will, bestellt eine riesige Reismehlflade um unschlagbare 1,50 Euro. 8., Lenaugasse 4.

#8. Tongues. Eigentlich ein Schallplattenladen mit angeschlossener vegetarischer Küche. Die Hauptspeise ist mit 4,20 Euro billiger als eine Vinyl-Platte - das Ambiente ist lässig. 6., Theobaldgasse.

#9. Minoritenstüberl. Hier kann es schon einmal passieren, dass man auf Polit-Prominenz trifft, schließlich ist das die Kantine des Unterrichtsministeriums. Betrieben wird das Stüberl von Andi Wojta, bekannt als Fernsehkoch und Schmähführer mit Alex. Und er kann wirklich kochen. 6 Euro reichen für eine Hauptmahlzeit. 1., Minoritenplatz 5.

#10. "Krone"-Kantine. Und hier noch ein Geheimtipp, der auch bei vielen BOKU-Studenten bekannt ist. Täglich kann man im Erdgeschoß des "Kronen Zeitung"-Hochhauses unter vier Menüs auswählen, angefangen etwa von einer Bulgur-Pfanne mit Zuckermais um 3,70 Euro bis hin zum gebackenen Rotbarsch mit Petersilerdäpfel um 5,90 Euro. Und jede Menge Nachspeisen. 19., Muthgasse 2.

Was meint ihr dazu? Habt ihr weitere Tipps? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:
Die besten "All you can eat"-Restaurants der Stadt
Die 7 außergewöhnlichsten Lokale der Stadt

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr