14.08.2006 15:33 |

Rätselhafter Tod

Nackte Leiche aus Teich geborgen

Ein tragisches Ereignis spielte sich in der Nacht auf Sonntag in einer Schottergrube in Klagenfurt ab: Aus dem dortigen Baggerteich wurde die Leiche eines zuvor als vermisst gemeldeten Mannes geborgen, seine Frau musste dies mit ansehen. Der 32 -Jährige trug lediglich seinen Schuh, ansonsten war er nackt. Die Hintergründe des Todes waren vorerst unklar, es wurde eine Obduktion angeordnet.

Die Frau des Klagenfurters hatte am Samstag kurz vor Mitternacht per Notruf eine Vermisstenanzeige aufgegeben, da ihr Mann von seinem Arbeitsplatz in der Schottergrube noch nicht nach Hause gekommen war. Sie selbst und Polizeibeamte begaben sich daraufhin zu der in der Nähe des Flughafens befindlichen Grube, wo sie am Ufer des Baggerteiches lediglich den Pkw und die Kleidung ihres Mannes vorfanden.

Die Polizei verständigte daraufhin die Klagenfurter Berufsfeuerwehr. Taucher bargen die Leiche des Mannes schließlich aus zwei Metern Tiefe. Zeichen äußerlicher Gewaltanwendung konnten laut Polizeiangaben keine entdeckt werden. Das Obduktionsergebnis sollte am Montag vorliegen.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol