Kurios!

Rauchverbot in der Linzer Tabakfabrik

Raucher haben es immer schwerer - in Irland und Italien gibt es mittlerweile in allen Lokalen absolutes Rauchverbot. Das wurde auch schon in Oberösterreich diskutiert. Aber auch die Betriebe in unserem Land werden in puncto Nikotinverbot am Arbeitsplatz immer strenger: Sogar bei der Austria Tabak in Linz herrscht strenges Rauchverbot! In der Linzer DSM lockt eine Geldprämie, wenn man dem blauen Dunst endgültig Lebewohl sagt.

Wenn sogar eine Tabakfabrik das Rauchverbot einführt, wundert es nicht, wenn auch viele andere Firmen in diese Richtung tendieren. Bei DSM Linz etwa sieht man es besonders gern, wenn rauchende Mitarbeiter ihre ungesunde Angewohnheit aufgeben: „Wir bieten unseren Rauchern die Möglichkeit, an Nichtraucher-Programmen teilzunehmen. Als zusätzlichen Anreiz gibt es für erfolgreiche Entziehungskuren sogar eine nicht zu geringe Prämie“, erklärt Geschäftsführer Volker Geyer, wie er seine Mitarbeiter motiviert. Trotzdem: Raucherzonen gibt es bei DSM nach wie vor, man will niemanden diskriminieren.

Sogenannte Raucherinseln gibt es bei der Firma Banner Batterien. Kleine Räume für Rauchpausen, auch im „Banner-Pub“ darf zum Glimmstängel gegriffen werden: „Sonst herrscht Rauchverbot, nur ein Büro hat eine Ausnahmegenehmigung“, so Personalleiterin Gabriele Burger. Wer dort sitzt, verrät sie nicht.

 

 

Foto: Chris Koller

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol